Eintracht Frankfurt: Kevin Trapp bei Juventus Turin und RB Leipzig auf dem Wunschzettel

24. September 2014 - 09:38 - keine Kommentare

Gestern musste Kevin Trapp beim Spiel von Eintracht Frankfurt verletzt ausgewechselt werden, dennoch hat sich der Keeper in die Notizbücher zahlreicher Klubs gespielt. Unter anderem haben Juventus Turin und RB Leipzig für den Fall eines Aufstieges ein Blick auf Trapp geworfen, der im kommenden Sommer für vier Millionen Euro gehen kann. Auch eine Alternative wäre ein Wechsel zu Borussia Dortmund als Nachfolger von Roman Weidenfeller.

Gegen den FC Schalke 04 hat man am vergangenen Wochenende einen 2:0-Vorsprung verspielt und am gestrigen Dienstagabend konnte man ein 2:0 zu des FSV Mainz 05 egalisieren. Eintracht Frankfurt erlebt gerade sehr emotionale Tage und Duelle, in denen weitaus mehr möglich gewesen wäre, als jene zwei Punkte. Dennoch ist man bei den Hessen nicht unzufrieden mit der aktuellen sportlichen Entwicklung. Allerdings bangt man vor dem Wochenende um Keeper Kevin Trapp, der mit einer Knöchelverletzung ausgewechselt worden ist.

Kevin Trapp bei Juventus Turin und RB Leipzig auf dem Wunschzettel

Genau jener Kevin Trapp könnte in den kommenden Monaten sehr oft im Fokus stehen, denn der junge Keeper besitzt für den nächsten Sommer eine Ausstiegsklausel über vier Millionen Euro. Angesichts der guten Leistungen in den vergangenen Jahren ruft dies natürlich zahlreiche Interessenten auf den Plan. Mit Juventus Turin soll sich sogar ein europäischer Spitzenklub nach Trapp erkundigt haben und mit RB Leipzig mischt ein ambitionierter Verein im Falle eines Aufstieges im Trapp-Poker mit. Denkbar wäre auch eine Vertragsverlängerung bei Eintracht Frankfurt, allerdings mit einer Ausstiegsklausel für Borussia Dortmund, wo man in den kommenden Jahren nach einem Nachfolger für Roman Weidenfeller sucht.

Bild:Eintracht Frankfurt von Tab59, CC BY – bearbeitet von borlife

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Eintracht Frankfurt: Kevin Trapp bei Juventus Turin und RB Leipzig auf dem Wunschzettel

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!