Goodbye Deutschland auf Vox: Zara Kosanke und Panagiota Petridou mit Problemen

23. September 2014 - 21:09 - keine Kommentare

Das Griechenland-Spezial bei “Goodbye Deutschland – die Auswanderer” auf Vox geht in eine nächste Runde. Mit von der Partie ist weiterhin Panagiota Petridou, die ihrer Familie beim Festessen gestehen muss, dass sie vollkommen auf Fleisch verzichtet. Richtige Existenzprobleme hat Zara Kosanke nach der Geburt ihres Babys Lia.

Die Geschichte von Costa Cordalis kommt vielen Griechen in der heutigen Zeit wie ein Märchen vor. Er nahm sein Herz in die Hand und wurde zum Schlagerstar in einem fremden Land. Während sich anderer Arbeiter quälten und auch in der Heimat kaum Arbeit fanden, hatte Costa Cordalis wirklich Glück. Aber auch bei ihm war der Anfang alles andere als einfach.

Zara Kosanke und Panagiota Petridou mit Problemen

Panagiota Petridou hat bei ihrem Besuch ein kulturelles Problem, denn die bekannte Moderatorin verzichtet mittlerweile vollkommen auf den Genuss von Fleisch. In Griechenland stößt man mit solchen Vorhaben auf relativ wenig Verständnis und ausgerechnet jetzt steht ein großes Familienfest ins Haus.

Im Gegensatz dazu hat Zara Kosanke richtig große Probleme, denn Deutsche in Griechenland kann sich zwar über die Geburt von Baby Lia freuen, aber die wirtschaftlichen Voraussetzungen sind alles andere als optimal. Ihr Reiterhof und ihre Taverne steht vor einem unglaublich hohen Schuldenberg von 380.000 Euro, die bezahlt werden müssen. Aber die Gäste bleiben aus und zu allem Überfluss muss auch noch Georgios Vater Manoli ins Gefängnis, weil er Steuerschulden hat. Gibt es noch einen Ausweg für die kleine Familien in Griechenland?

“Goodbye Deutschland – die Auswanderer” ist ab 22.15 Uhr auf Vox zu sehen.

Bild: (c) Vox

Goodbye Deutschland auf Vox: Zara Kosanke und Panagiota Petridou mit Problemen, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Goodbye Deutschland auf Vox: Zara Kosanke und Panagiota Petridou mit Problemen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!