Europa League 2014: FC Everton – VfL Wolfsburg im Topspiel der Gruppe H

18. September 2014 - 16:44 - keine Kommentare

Am heutigen Abend startet die Europa League in die Gruppenphase. Dabei werden Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg die Bundesliga vertreten. Die Niedersachsen stehen dabei vor einer schweren ersten Aufgabe, denn sie müssen beim FC Everton antreten.

In der Champions League konnten die deutschen Vertreter am ersten Spieltag der Gruppenphase größtenteils überzeugen und fuhren sieben Punkte in vier Spielen ein. In drei Begegnungen standen die Bundesligisten dabei einer englischen Mannschaft gegenüber. Während Borussia Dortmund und der FC Bayern München diese Duelle siegreich gestalteten, konnte der FC Schalke 04 beim FC Chelsea London einen Punkt mitnehmen. Nun kommt es zum nächsten Vergleich der zwei stärksten Ligen der Welt. In der Europa League tritt der VfL Wolfsburg beim FC Everton an.

Wolfsburg will in Europa überzeugen

Der Saisonstart in der Bundesliga stellte die Verantwortlichen beim VfL Wolfsburg nur wenig zufrieden. Zwei Punkte holten die Niedersachsen aus den ersten drei Spielen und stehen damit lediglich auf Platz 13. Nun will der Bundesligist in der Europa League für Furore sorgen. Dabei dürften Luiz Gustavo und Kevin de Bruyne, die beide zuletzt leicht angeschlagen waren, von Beginn an auflaufen. Neuzugang Nicklas Bendtner, der im Sommer vom FC Arsenal London nach Wolfsburg wechselte, dürfte bei seiner Rückkehr nach England vorerst nur auf der Bank sitzen.

Beim Gegner steht in erster Linie der belgische Nationalstürmer Romelu Lukaku im Fokus. Der 21-Jährige war zu Saisonbeginn als Neuzugang beim VfL Wolfsburg im Gespräch, entschied sich dann jedoch für einen Wechsel zum FC Everton. Dieser konnte am vergangenen Wochenende im vierten Spiel seinen ersten Sieg in der Premier League feiern und steht derzeit auf Platz elf. Mit Roos Barkley fehlt der Mannschaft aus Liverpool jedoch eines der größten englischen Talente aufgrund einer Bänderverletzung. Im zweiten Spiel der Gruppe H empfängt der OSC Lille den FK Krasnodar.

Gladbach gegen Villareal gefordert

Auch der zweite deutsche Vertreter steht vor keiner leichten Aufgabe, doch aufgrund des Heimvorteils ist Borussia Mönchengladbach im Duell gegen den FC Villareal klar favorisiert. Zuletzt siegte die Mannschaft von Trainer Lucien Favre in der Bundesliga gegen den FC Schalke 04 mit 4:1. Diesen positiven Trend will die Borussia auch im Duell gegen die Spanier fortsetzen, die ihrerseits am vergangenen Wochenende beim FC Granada nicht über ein torloses Remis hinaus kamen. Im zweiten Spiel der Gruppe A empfängt Limassol den FC Zürich.

Anpfiff der Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Villareal, die Sky live überträgt, ist um 19 Uhr. Um 21:05 Uhr wird die Begegnung zwischen dem FC Everton und dem VfL Wolfsburg angepfiffen, die auf Kabel 1 verfolgt werden kann.

Bild:FC Everton von Ben Sutherland, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Europa League 2014: FC Everton – VfL Wolfsburg im Topspiel der Gruppe H

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!