China: Milliarden-Kredite zur Konjunkturbelebung

17. September 2014 - 09:06 - keine Kommentare

Mit einem Wirtschaftswachstum von 7,5 verfolgt China auch in diesem Jahr wieder ehrgeizige Ziele, allerdings droht man diese derzeit zu verpassen. Um die Konjunktur weiter zu beleben, hat die Zentralbank in Peking 500 Milliarden Yuan, umgerechnet 63 Milliarden Euro, zur Verfügung gestellt.

Abseits des aktuellen Wirtschaftsgeschehens in China fokussieren sich viele Medien des Landes derzeit auf den anstehenden Börsengang des Internetkonzern Alibaba in New York. Das Unternehmen, das nach eigenen Angaben mehr Kunden als Amazon und Ebay zusammen hat und möglichst in den kommenden Jahren die magische Zahl von einer Milliarde Kunden durchbrechen möchte, positioniert sich derzeit als Aushängeschild einer scheinbar florierenden Wirtschaft in China. Die Realität sieht allerdings anders und das ehrgeizige Ziel von einem Wirtschaftswachstum in Höhe von 7,5 Prozent droht derzeit in weite Ferne zu rücken.

China: Milliarden-Kredite zur Konjunkturbelebung

Um der schwächelnden Wirtschaft auf die Beine zu helfen, hat die staatliche Zentralbank in China rund 500 Milliarden Yuan, umgerechnet 63 Milliarden Euro, zur Verfügung gestellt. Dieses Geld soll zunächst an die fünf großen Banken des Landes weitergereicht werden, die wiederum Kredite an den Mittelstand vergeben. Dabei fokussiert man sich aber auf bestimmte Bereiche der Wirtschaft, die einen Wachstumsschub garantieren können, wie der soziale Wohnungsbau. Auch mittelständische und kleine Unternehmen sollen von den neuen Krediten profitieren.

Allerdings ist die Strategie des Wachstums auf Pump bei vielen Wirtschaftsexperten nicht unumstritten. Langfristig könnte diese Politik zu einem Kollops der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt führen., schon jetzt sollen die chinesischen Gesamtschulden bei 250 Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung liegen.

Bild:China von madiko83, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: China: Milliarden-Kredite zur Konjunkturbelebung

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!