Hochrechnung für Brandenburg: SPD gewinnt – Alternative für Deutschland bei 12 %

14. September 2014 - 18:10 - keine Kommentare

Dietmar Woidke

Laut den ersten Hochrechnungen in Brandenburg kann die Koalition aus SPD und Linke weiter regieren. Allerdings haben sowohl die CDU als auch die Alternative für Deutschland deutlich Zugewinnen zu verbuchen. Letztere kommt sogar auf 12 Prozent und gewinnt politisch immer mehr an Gewicht.

Die gute Nachricht für die SPD, die auf 32.5 Prozent in Brandenburg ist, dass die rot-rote Koalition weiter regieren kann, wenn man sich mit der Linken auf eine Weiterarbeit verständigen kann. Allerdings haben die Linken drastische Verluste zu verzeichnen, denn sie kommen derzeit nur auf 19 Prozent und liegen damit acht Prozent unter dem Ergebnis von 2009. Die Grünen sind mit 6,5 Prozent sicher im Landtag vertreten und haben sogar leicht dazu gewonnen.

Hochrechnung für Brandenburg: Alternative für Deutschland bei 12 %

Der große Gewinner des Abends in Brandenburg ist jedoch die Alternative für Deutschland. Sie kann auf Anhieb 12 Prozent einfahren und damit den dritten Einzug in einen deutschen Landtag feiern. Damit geraten die politischen Schwergewichte immer weiter unter Druck, denn die Politik der Ignoranz hat keinen Erfolg gebracht. Die FDP spielt zumindest in Brandenburg keine Rolle mehr.

Bild:Dietmar Woidke von dpgb, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Hochrechnung für Brandenburg: SPD gewinnt – Alternative für Deutschland bei 12 %

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!