Wahlumfragen für Brandenburg: SPD und Linke schwächeln auf der Zielgeraden

10. September 2014 - 10:06 - 1 Kommentar

Dietmar Woidke

Am kommenden Sonntag wird in Brandenburg ein neuer Landtag gewählt. Bislang deutete vieles darauf hin, dass die Koalition aus SPD und Linke weiterhin Bestand haben könnte, aber ausgerechnet auf der Zielgerade schwächeln die Sozialdemokraten. Großer Gewinner wird auch hier die Alternative für Deutschland sein, deren Werte auf acht bis neun Prozent prognostiziert werden.

Das kommende Wochenende wird für die Parteienlandschaft in Deutschland ein spannende Angelegenheit, schließlich werden gleichzeitig in Brandenburg und Thüringen neue Landtage gewählt. Während in Sachsen vor zwei Wochen die CDU ihre Ausnahmestellung behaupten konnte, ist der Ausgang der Wahl in Brandenburg weitaus offener. Gerade die regierende Koalition könnte den neuesten Umfragen zufolge etwas ins Straucheln geraten.

Wahlumfragen für Brandenburg: SPD schwächelt auf der Zielgeraden

Anfang August hatte es noch so ausgesehen, als wenn die Fortsetzung der rot-roten Koalition nur eine Formsachse wäre. Die SPD kam seinerzeit auf 34 Prozent und die Linke auf 23 Prozent – diese Werte hätten locker ausgereicht, um das Bündnis für die kommenden fünf Jahre aufrecht zu erhalten. Wenige Tage vor der Wahl des neuen Landtags in Brandenburg wird die SPD laut einer Umfrage von Infratest dimap nur noch bei 31 Prozent (minus zwei Prozent gegenüber 2009) und die Linke bei 22 Prozent (minus fünf Prozent) geführt. Damit könnten die Ambitionen der CDU wieder steigen sich zumindest an der Regierung zu beteiligen. Die Linke als zweitstärkste Kraft hat man bereits überholt und kommt derzeit auf 24 Prozent (plus vier Prozent)

Allerdings hatte die CDU zwischenzeitlich auch schon Werte von 27 Prozent erreicht, die aber durch den Aufschwung der Alternative für Deutschland wieder verloren. Die europakritische Partei ist der Gewinner der letzten Wochen und könnte im Idealfall wieder neun Prozent verbuchen. Die Grünen müssen bei sechs Prozent durchaus um den Einzug in den Landtag zittern, während die FDP und die Piraten keine Rolle mehr spielen.

Bild:Dietmar Woidke von dpgb, CC BY – bearbeitet von borlife.

Wahlumfragen für Brandenburg: SPD und Linke schwächeln auf der Zielgeraden, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 2 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Wahlumfragen für Brandenburg: SPD und Linke schwächeln auf der Zielgeraden

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von Denke Christian am 10. September 2014 - 12:05 Uhr

SPD und linke sind selber schuld.Meine Familie und ich haben bis zur Bundestagswahl Euch immer vertraut.Aber jetzt ist schluß. Ihr belügt die menschen
Beispiel: mit uns gibt es keine PKW maut.Oder die Polizeireform weniger Polizei.Ihr gebt die Grenzregion frei zum plündern und rauben.Und so gibt es viele Beispiele die ihr falschmacht, deswegen laufen euch die Wähler weg.Es tut mir leid sowas zu schreiben aber so wie ich denken viele.

Hinterlasse eine Meinung zu: Wahlumfragen für Brandenburg: SPD und Linke schwächeln auf der Zielgeraden

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!