Die Welt der Wikinger in Berlin: Ausstellung im Martin-Gropius-Bau eröffnet

10. September 2014 - 08:38 - keine Kommentare

Wikingerschiff Havhingsten fra Glendalough

“Die Welt der Wikinger” – so lautet der Name jener Ausstellung, die ab dem heutigen Mittwoch im Berliner Martin-Gropius-Bau zu sehen ist. Im Mittelpunkt dabei das größte bekannte Kriegsschiff der Wikinger, die als Eroberer, Krieger, Handelsleute und Entdecker die Geschichte zwischen dem 9. und 11, Jahrhundert entscheidend mitbestimmt haben.

Das Bild der Wikinger hat sich in den Köpfen vieler Menschen manifestiert. Dabei handelt es sich zumeist um wilde Krieger, die mordend und raubend durch Europa gezogen sind. Obwohl diese Raubzüge sicherlich ein Bestandteil der Kultur der Wikinger waren, kann die man die legendären Nordmänner darauf nicht reduzieren. “Die Welt der Wikinger” war viel weitreichender und umfassender, als viele Menschen annehmen.

Die karge Naturlandschaft Skandinaviens im 9. Jahrhundert zwang die Wikinger regelrecht zur Fahrten über die See, dabei waren aber längst nicht alle jene furchterregenden Krieger. Viele waren auf der Suche nach einer neuen Heimat, so entdeckten die Nordmänner Island, Grönland und bekannterweise sogar Amerika weit vor Christopher Kolumbus. Gerade in im 10. und 11. Jahrhundert mit der Herrschaft über den Ostseeraum entwickelte sich dank der Wikinger ein florierender Handel, der sie sogar bis ins heutige Istanbul führte.

Die Welt der Wikinger in Berlin: Ausstellung im Martin-Gropius-Bau eröffnet

Ab dem heutigen Mittwoch kann man in “Die Welt der Wikinger” auf sehr anschauliche Art und Weise eindringen. In Berlin öffnet im Martin-Gropius-Bau eine beeindruckende Ausstellung ihre Tore. Im Mittelpunkt dabei das größte bekannte Kriegsschiff der Wikinger, das von ihren handwerklichen Fähigkeiten zeugt. Spektakuläre Ausgrabungsfunde werden in den vier Themenbereichen “Kulturen im Kontakt”, “Expansion und Krieg”, “Macht und Glanz” sowie “Glaube und Ritual” gezeigt und geben wirklich einen wunderbaren Einblick in die Kultur der Wikinger.

“Die Welt der Wikinger” im Martin-Gropius-Bau. Der Eintritt kostet 12 Euro, ermäßigt sechs Euro. Das Museum hat täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet, am Dienstag ist jedoch Ruhetag.

Bild:Havhingsten fra Glendalough von smugde9000, CC BY – bearbeitet von borlife.

Die Welt der Wikinger in Berlin: Ausstellung im Martin-Gropius-Bau eröffnet, 5.0 out of 5 based on 4 ratings
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 4 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Die Welt der Wikinger in Berlin: Ausstellung im Martin-Gropius-Bau eröffnet

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!