Qualifikation EM 2016 Ergebnisse: Portugal blamiert sich

8. September 2014 - 08:11 - keine Kommentare

Gestern Abend startet die Qualifikation zur Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Während Deutschland mit 2:1 über Schottland die ersten drei Punkte einfahren konnte, blamierte sich Portugal mit einer Heimniederlage gegen Albanien. Polen gewann souverän gegen Gibraltar und Irland landete einen Last-Minute-Erfolg über Georgien.

Die neu strukturierte Qualifikation zur Europameisterschaft 2016 in Frankreich zieht sich jetzt über drei Tage. Gestern Abend starteten die ersten Spiele, in den Deutschland unter anderem einen wichtigen Erfolg über Schottland verbuchen konnte. Polen (7:0 gegen Gibraltar) und Irland (2:1 gegen Georgien) konnten ebenfalls in deutschen Gruppe über Sieg jubeln.

In der Gruppe F steht mit Finnland eine Überraschugsmannschaft an der Spitze der Tabelle. Die Skandinavier mühten sich aber zu einem 3:-Sieg auf den Faröer-Insel in einer Partie, in der sie zur Halbzeit noch in Rückstand gelegen hatten. Zudem konnte Nordirland in dieser Gruppe einen wichtigen 2:1-Auswärtserfolg in Ungarn feiern, der ihnen eine gute Ausgangslage verschafft. Eine kleine Überraschung erlebten die Fans von Griechenland, denn der WM-Teilnahmer unterlag Rumänien im heimischen Stadion mit 0:1.

Qualifikation EM 2016 Ergebnisse: Portugal blamiert sich

In der Gruppe I erlebte Portugal einen rabenschwarzen Abend, denn ohne Cristiano Ronaldo unterlag das Team Albanien mit 0:1. Dafür konnte Dänemark drei wichtige Punkte einfahren. Die Skandinavier besiegten Armenien mit 2:1. Am heutigen Montag sind dann unter anderem Russland, Österreich, Schweden und Spanien im Einsatz.

Bild:Cristiano Ronaldo von Ludo29, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Qualifikation EM 2016 Ergebnisse: Portugal blamiert sich

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!