US Open 2014: Überraschungsfinale zwischen Marin Cilic und Kei Nishikori

7. September 2014 - 07:51 - keine Kommentare

Kei Nishikori

Marin Cilic und Kei Nishikori haben bei den US-Open 2014 in New York für eine Sensation gesorgt, denn die beiden Außenseiter haben den hohen Favoriten Roger Federer und Novak Djokovic keine Chance gelassen und sind hochverdient ins Finale eingezogen. Damit steht erstmals 2005 kein Djokovic, Federer oder der aktuell verletzte Rafael Nadal in einem Grand-Slam Finale.

Während bei den Damen mit Serena Williams und Caroline Wozniacki zwei Damen im Finale stehen, das um 22 Uhr (MEZ) ausgetragen wird, gab es bei den Herren zwei dicke Überraschungen. Gegen den Japaner Kei Nishikori war Novak Djokovic als haushoher Favorit in die Partie gegangen, aber die äußeren Umstände setzten vor allem den Serben gewaltig zu. Bei 35 Grad und extremer Sonneneinstrahlung hatte Djokovic erhebliche Probleme, die Kei Nishikori zu Nutze machte. Am Ende schaffte der 24jährige die Sensation und behielt mit 6:4, 1:6, 7:6 (7:4), 6:3 die Oberhand.

US Open 2014: Überraschungsfinale zwischen Marin Cilic und Kei Nishikori

Am Abend sollte dann eine weitere Überraschung folgen, denn Roger Federer war aufgrund seiner Erfahrung und seiner aktuellen Leistungsfähigkeit im Duell mit Marin Cilic der Favorit. Aber der Kroate ließ dem 17maligen Grand Slam-Champion nicht den Hauch einer Chance und gewann mit 6:3, 6:4 und 6:4. Damit stehen sich am Montag im Finale zwei Überraschungsfinalisten gegenüber und erstmals seit 2005 kein Djokovic, Federer oder der aktuell verletzte Rafael Nadal in einem Grand-Slam Finale.

Bild:Kei Nishikori von Shinya Suzuki, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: US Open 2014: Überraschungsfinale zwischen Marin Cilic und Kei Nishikori

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!