Nationalmannschaft: Wer wird neuer Kapitän – Khedira, Schweinsteiger oder Neuer?

2. September 2014 - 09:51 - keine Kommentare

Am Mittwoch kommt es zur Neuauflage des WM-Endspiels 2014 zwischen Deutschland und Argentinien. Vor dem prestigeträchtigen Duell stehen aber bei der deutschen Nationalmannschaft noch brisante Personalfragen auf der Agenda. Unter anderem wird Joachim Löw einen neuen Kapitän bestimmen, wobei sich der Kreis der Kandidaten wohl auf Sami Khedira, Bastian Schweinsteiger und Manuel Neuer beschränkt.

Nach der WM 2014 ist vor der EM 2016, deren Qualifikation am kommenden Sonntag gegen Schottland beginnt. Allerdings steht im Vorfeld noch ein Freundschafsspiel auf dem Plan, das natürlich eine gewisse Brisanz besitzt, schließlich handelt es sich um eine Neuauflage des WM-Finales zwischen Deutschland und Argentinien vor knapp 50 Tagen. Dabei möchte man natürlich unter Beweis stellen, dass man zurecht den Titel in Brasilien gewonnen hat, während Argentinien berechtigterweise auf Wiedergutmachung sinnt.

Wer wird neuer Kapitän – Khedira, Schweinsteiger oder Neuer?

Die Fans sind aber im Vorfeld dieser Partie nicht zwingend auf Argentinien fokussiert, sondern auf die anstehenden Personalfragen bei der deutschen Nationalmannschaft. Einerseits wurde bislang noch kein neuer Co-Trainer verkündet, der künftig an der Seite von Joachim Löw agieren wird, und andererseits muss nach dem Rücktritt von Philipp Lahm ein neuer Kapitän benannt werden.

Nimmt man die Mischung die Erfahrung, Leidenschaft und Leader zusammen, dürften sich mit Sami Khedira, Bastian Schweinsteiger und Manuel Neuer drei Kandidaten in der engeren Auswahl befinden. Für Bastian Schweinsteiger spricht sein lange Mitwirken und der unbedingte Siegeswillen, den er auch im Finale unter Beweis gestellt hat. Allerdings ist er mittlerweile auch schon 30 Jahre alt und könnte nach der EM 2016 ebenfalls seinen Rücktritt verkünden. Alternative wäre Sami Khedira sicherlich eine gute Lösung, allerdings muss der defensive Mittelfeldspieler sich einer großen Konkurrenz erwehren, denn mit Kramer, den Bender-Zwillingen und Gündogan drängen viele Spieler ebenso in die Mannschaft. Bliebe somit Manuel Neuer, dessen Position vollkommen unumstritten ist, der mit 28 Jahren der Nationalmannschaft eine Weile erhalten bleibt und ein Leader auf dem Platz ist. Gegen ihn spricht nur die Position, aber dies hat bei anderen Größen seiner Zunft auch nicht gestört.

Bild:Manuel Neuer von sAnas Alsaidy, CC BY – bearbeitet von borlife

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Nationalmannschaft: Wer wird neuer Kapitän – Khedira, Schweinsteiger oder Neuer?

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!