Viva la Musica in den Gärten der Welt in Berlin

30. August 2014 - 10:06 - 1 Kommentar

In den „Gärten der Welt“, dem großen Parkgelände in Berlin-Marzahn, wird auch in diesem Jahr wieder das „Viva la Musica“ Konzert den Sommer mit beliebten, klassischen und von Italien inspirierten Melodien als Open Air Abend mit Feuerwerk ausklingen lassen.

Schon viermal hat das „Viva la Musica“ Open-Air-Konzert in den Gärten der Welt das Publikum in Bann geschlagen: Beim italienischen Renaissancegarten werden die Musiker des Berliner KammerOrchesters unter der Leitung von Roland Mell auch in diesem Jahr wieder passend zur Kulisse ihre musikalische Aufmerksamkeit Italien zuwenden – zumindest thematisch, denn 2014 wird das Schaffen von Wolfgang Amadeus Mozart unter besonderer Beachtung der italienischen Opern im Fokus stehen. Als Solisten werden Raúl Alonso (Tenor) und Anna Krauja (Sopran) auftreten, die Moderation übernimmt Ron Perduss vom Radio Berlin 88,8.

Viva la Musica in den Gärten der Welt mit Mozarts italienischen Werken

Die Gärten der Welt bieten eine der spannendsten, abwechslungsreichsten und erholsamsten Parkanlagen in Berlin, die vielen unterschiedlichen landschaftsbaulichen Ausrichtungen und Anlagen zeigen die Vielfalt der Natur und der Arbeit darin – der Renaissancegarten bietet dabei ein besonders lauschiges Plätzchen, das wie geschaffen ist, um klassischer Musik zu lauschen und dem Höhenfeuerwerk zum Finale des Open-Air-Events um etwa 22 Uhr beizuwohnen.

Unter dem Motto „Mozarts musikalische Reise durch Italien“ werden die Zuhörer in diesem Jahr im ersten Abschnitt die Ouvertüre aus „Die Hochzeit des Figaro“ erleben, „Frau gli amplessi“ aus „Cosi fan tutte“, „Ein musikalischer Spaß“ in F-Dur, KV 522, mit „Allegro – Menuetto – Presto“, „Die Bildnis ist bezaubernd schön (Arie des Tamino)“ aus „Die Zauberflöte“, das „Allegro aperto“ aus dem Flötenkonzert in D-Dur, KV 314, „Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen (Arie der Königin der Nacht)“ aus der Zauberflöte, die Sinfonie Nr. 29 in A-Dur, KV 201, mit dem „Menuetto – Allegro con spirito“.

Roland Mells Berliner KammerOrchester im italienischen Renaissancegarten

Nach der Pause folgen aus „Don Giovanni“ die Ouvertüre, „Batti, batti, o bel Masetto (Arie der Zerlina)“ und die Arie „Il mio tesoro intanto“. Es folgen  aus „Eine kleine Nachtmusik“ in D-Dur, KV 239, das „Marcia – Menuetto/Trio – Rondeau” (Allegretto – Adagio – Allegro) , die Ouvertüre aus „Mitridate, Re di Ponto“, die Arie der Konstanze „Martern aller Arten aus „Die Entführung aus dem Serail“ und die Sinfonie Nr. 40 in g-Moll, KV 550, „Molto Allegro“.

Die ausverkaufte Veranstaltung „Viva la Musica“ mit dem Berliner KammerOrchester unter Roland Mell in den Gärten der Welt in Berlin-Marzahn wird am Samstag, den 30. August 2014 um 19.30 Uhr beginnen.

Bild:Gärten der Welt von Lillie, CC BY – bearbeitet von borlife.

Viva la Musica in den Gärten der Welt in Berlin, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Kommentare zu Viva la Musica in den Gärten der Welt in Berlin

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von Werner Geis am 31. August 2014 - 08:56 Uhr

Danke für Konzert und. Feuerwerk. DANKE

Hinterlasse eine Meinung zu: Viva la Musica in den Gärten der Welt in Berlin

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!