Frontal21: Die große Samwer-Show – Die Milliarden-Geschäfte der Zalando-Boys im ZDF

26. August 2014 - 19:50 - keine Kommentare

Die Milliarden-Geschäfte der Zalando-Boys

Oliver, Marc und Alexander Samwer gehören zu den bekanntesten Größen bei den Internet-Investoren, die mit unzähligen Start-Ups ihr Imperium aufgebaut haben. Frontal21 wird im ZDF „Die große Samwer-Show“ begutachten und „Die Milliarden-Geschäfte der Zalando-Boys“ basierend auf Recherchen der „WirtschaftsWoche“ beleuchten.

In kurzer Zeit haben sie Marken im Internet groß gemacht, mit einer Menge Geld dafür gesorgt, dass sich die Finanzen vervielfachen und ihre Unternehmen überall bekannt sind: „Die große Samwer-Show – Die Milliarden-Geschäfte der Zalando-Boys“ widmet sich im ZDF als Teil der Frontal21-Reihe dem Erfolgskonzept, aber auch den negativen Seiten des Erfolgs, wird den Machenschaften und Hintergründen nachgehen und auch der Kritik Platz einräumen, wenn gemeinsam mit der „WirtschaftsWoche“ der Weg von Oliver, Marc und Alexander Samwer nachvollzogen wird.

Die große Samwer-Show: Frontal21 Dokumentation

Schon seit langem wird gemutmaßt, dass die Brüder Samwer an die Börse streben: In diesem Herbst könnte ihre Start-Up-Fabrik „Rocket Internet“ diesen Schritt mit einem angestrebten Firmenwert von 5 Milliarden Euro wagen, als gesichert kann aber gelten, dass der größte Erfolg der drei Berliner, der Online-Schuhhandel „Zalando“ sich auf einen Börsengang vorbereitet. Dabei hält sich das Trio größtenteils zurück – Frontal21 durfte jedoch nicht nur genau hinter die Kulissen blicken, das ZDF-Magazin hat auch ein Interview mit Oliver Samwer bekommen.

Dabei steht die Unternehmung der Brüder auch unter der Beobachtung des Bundeswirtschaftsministeriums, denn „Zalando“ gilt als größter Empfänger von Subventionen im Einzelhandel – 42 Millionen Euro sollen als Fördermittel aus allen Quellen geflossen sein. Doch nicht jedes der derzeit etwa 70 zu den Samwers gehörenden Unternehmen wirft auch Gewinn ab. Eher im Gegenteil: Ein Verlust von 431 Millionen Euro soll sich aus zehn der „Rocket Internet“-Firmen, so etwa „Lamoda“ oder „Home24“, errechnen.

ZDF und WirtschaftsWoche über die Milliarden-Geschäfte der Zalando-Boys

Das Unternehmenskonzept, die finanzielle Unterstützung von Start-Ups, wird in erster Linie in Europa und Asien, aber auch in Afrika und Südamerika umgesetzt. Dabei sollen die Brüder Samwer sich auch selbst des Öfteren kopieren, um ihren eigenen Erfolg zu wiederholen. Laut Joel Kaczmarek werden dabei auch häufig andere Geschäftsideen geklont, womit nicht unbedingt für Innovation gesorgt wird. Sie sollen dabei besonders rasant vorgehen, zuweilen auch aggressiv im Wettbewerbsgedanken. Ein Umstand, der ihnen nicht nur Freunde eingebracht hat. Die Recherchen von Frontal21 und der „WirtschaftsWoche“ haben ein komplexes Geflecht aus 1.500 Beteiligungen offengelegt, die von außen kaum erkannt werden.

Die Ergebnisse werden am Dienstag, den 26. August 2014 um 21 Uhr bei Frontal21 gesehen werden können, wenn „Die große Samwer-Show – Die Milliarden-Geschäfte der Zalando-Boys“ gezeigt wird.

ZDF / Lukas Piechowski

Frontal21: Die große Samwer-Show – Die Milliarden-Geschäfte der Zalando-Boys im ZDF, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Frontal21: Die große Samwer-Show – Die Milliarden-Geschäfte der Zalando-Boys im ZDF

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!