Captain America: The First Avenger auf Pro7 mit Chris Evans und Tommy Lee Jones

24. August 2014 - 19:41 - keine Kommentare

Captain America The First Avenger

Pro7 zeigt mit „Captain America: The First Avenger“ die actionreiche und abenteuerliche Verfilmung des patriotischen Marvel-Superhelden: Chris Evans wird als Steve Rogers mit dem Super-Soldaten-Serum zum Kämpfer für Gerechtigkeit und gegen die finstere Hydra-Organisation und den geheimnisvollen Red Skull.

Der kleine und schmächtige Steve Rogers (Chris Evans) wird bei der Musterung abgelehnt, doch als „Captain America: The First Avenger“ kann er doch seinen Beitrag dazu leisten, die US-Armee im Kampf gegen die Nazis im Zweiten Weltkrieg zu unterstützen. Ausgewählt vom geflohenen deutschen Wissenschaftler Dr. Erskine (Stanley Tucci) und gegen den Willen von Colonel Phillips (Tommy Lee Jones) wird ihm von Howard Stark (Dominic Cooper) das Super-Soldaten-Serum verabreicht, wodurch sich sein Körper in den eines Vorzeigehelden verwandelt – doch Cap wird zunächst nur als Kriegs-Maskottchen eingesetzt, als Bühnenshow, um die Unterstützung der Bevölkerung zu sichern. Aber als Rogers Freund Bucky (Sebastian Stan) gefangengenommen wird, macht sich der Captain auf, ihn hinter feindlichen Linien zu suchen.

Captain America: Chris Evans kämpft gegen Hugo Weaving und Hydra

Gemeinsam mit einer Gruppe von abenteuerlustigen Teufelskerlen, den „Howling Commandos“, bricht Captain America in eine Forschungseinrichtung von „Hydra“, der Wissenschaftsorganisation der Nazis, ein – dort versucht Anim Zola (Toby Jones) im Auftrag von Johann Schmidt (Hugo Weaving) das Geheimnis des Tesserakts zu ergründen, um aus den mythischen Kräften des nordischen Göttervaters Odin neuartige Waffen zu fertigen. Der durch das gleiche Serum zum Red Skull mutierte Schmidt will damit einen Angriff auf Städte in den USA starten.

Regisseur Joe Johnston tat gut daran, in der direkten Vorgeschichte der „Avengers“-Verfilmung auch die Vorgeschichte von Captain America selbst zu erzählen – eine Figur die sich durch ihr patriotisches Kostüm außerhalb der Vereinigten Staaten eher geringer Beliebtheit erfreut, für die Adaption der Superhelden-Gruppe aber unerlässlich ist. Auf diese Weise konnte in „The First Avenger“ die Notwendigkeit des Supersoldaten betont, ein geradezu Indiana-Jones-artiges Abenteuer erzählt und die Akzeptanz der Figur gesteigert werden. Der Film wirft zudem einen ironischen Blick auch auf seine Figuren und den US-Patriotismus.

The First Avenger: Teil 5 des Marvel Universums auf Pro7

Dennoch konnte der fünfte Film aus dem „Marvel Cinematic Universe“ zumindest in Deutschland kaum großen Erfolg verbuchen – im Gegensatz zu den USA und dem Rest der Welt. Dabei zeichnen sich schon die Captain-America-Comics, 1941 von Joe Simon und Jack Kirby erdacht, spätestens seit ihrer Wiederaufnahme unter dem Marvel-Banner im Jahr 1963 durch eine ambivalente Position zu den patriotischen Themen aus, der Superheld steht des Öfteren allzu lautem Hurra-Patriotismus direkt gegenüber und zweifelt auch häufig an den offiziellen Versionen von Vorgängen und an seiner Regierung.

Am Sonntag, den 24. August 2014 wird man sich um 20.15 Uhr noch einmal einen eigenen Eindruck von „Captain America: The First Avenger“ machen, wenn der Star-besetzte Film auf Pro7 gesendet wird.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Captain America: The First Avenger auf Pro7 mit Chris Evans und Tommy Lee Jones

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!