Die Höhle der Löwen auf Vox mit Jochen Schweizer, Vural Öger und Judith Williams

19. August 2014 - 18:48 - keine Kommentare

Die Höhle der Löwen auf Vox mit Jochen Schweizer, Vural Öger und Judith Williams

Für die deutsche Ausgabe des in den USA und in Großbritannien bereits erfolgrichen Casting-Show-Konzepts „Die Höhle der Löwen“ hat Vox Vural Öger,  Lencke Wischhusen, Frank Thelen, Judith Williams und Jochen Schweizer als Investoren-Jury gefunden: Sie sollen neue Geschäftsideen bewerten und finanzieren.

Vox hat das Format „Shark Tank/Dragon’s Den“ nach Deutschland geholt: Für „Die Höhle der Löwen“ setzen sich die erfolgreichen Gründer Vural Öger, Judith Williams, Jochen Schweizer, Lencke Wischhusen und Frank Thelen ins Studio-Loft, um Nachwuchsunternehmern bei der Vorstellung ihrer Verkaufskonzepte und Produktionsideen zuzuhören und bei Gefallen Geld in die Start-ups zu investieren. Bei Nichtgefallen werden der Casting-Show-Idee entsprechend harte Worte gefunden. Es wird aber vor allem schrille Erfindungen und eigentümliche Vorschläge zu bestaunen geben.

Die Höhle der Löwen: Geschäftsmodell-Casting auf Vox

Wenn von B2C-Start-Ups geredet wird, wenn der Gründergeist evoziert wird, wenn die Seed-Phase, Elevator Pitches und andere Anglizismen bemüht werden, kann man davon ausgehen, dass so vor allem eine Szene junger Leute redet, die noch nicht in den Business-Suit gewachsen ist, aber schon mit mehr Geld hantiert als andere in einem Jahr zu sehen bekommen. Dabei wächst auf Vox auch die Hoffnung, dass mehr Verständnis für die Professionalität und den Geschäftssinn jener Jungunternehmer geweckt wird – im besten Fall soll dies alles anregend sein, um selbst ins kalte Gründerwasser zu springen.

Schlimmstenfalls wird aber die Ausdrucksform und das Format selbst für Augenrollen und Unverständnis sorgen. Und merkwürdigerweise mag das eben nicht an den beschriebenen wandelnden Business-Lexika liegen, sondern an den KandidatInnen der eigentümlichen Casting-Show, die mit absurden Ideen und schlechtem Auftreten, unvorbereitet und uninteressant ihre Geschäftsmodelle vorstellen.

Nachwuchsunternehmer stellen ihre Geschäftsideen den Investoren vor

Wie beinahe jede Casting-Show auf so gut wie jedem Sender und zu beinahe jedem Thema wird auch „Die Höhle der Löwen“ wieder auf zwei Momente setzen: Die schrägen Vögel, die die Sendung bereichern, aber an der ach-so-harten Jury scheitern, und die emotionale Auswertung von sowohl den Verlierern als auch den strahlenden Gewinnern, die ihr Konzept zum Erfolg bringen können.

In den USA und in Großbritannien ist das Format recht erfolgreich, Vox verweist auf 23 Milliarden investierte Dollar und 9.000 geschaffene Arbeitsplätze. Ob auf dem deutschen Sendeplatz die Erfolgsstory wiederholt werden kann, mag auch in Anbetracht der zumindest medial kaum bekannten Jury-Mitglieder zweifelhaft wirken.

Am Dienstag, den 19. August 2014 wird zunächst die erste Folge von „Die Höhle der Löwen“ auf Vox um 20.15 Uhr anlaufen, weitere sieben Folgen sind bereits eingeplant.

Bild: © VOX/Boris Breuer

Die Höhle der Löwen auf Vox mit Jochen Schweizer, Vural Öger und Judith Williams , 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Die Höhle der Löwen auf Vox mit Jochen Schweizer, Vural Öger und Judith Williams

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!