Schwimm-EM 2014: Paul Biedermann ist gefragt

18. August 2014 - 09:52 - keine Kommentare

Paul Biedermann

Bei der Schwimm-Europameisterschaft 2014 in Berlin, die live im Fernsehen und als Live-Stream im Internet übertragen wird, geht es ab heute in das Becken. Gleich zum Anfang ist mit Paul Biedermann einer der Medaillenkandidaten im deutschen Team gefragt.

Mit der Bilanz der deutschen Schwimmer kann man bislang mehr als zufrieden sein, denn außerhalb des Beckens eroberten die Freischwimmer insgesamt sechs Medaillen. Ab sofort richtet sich aber der Fokus auf die Wettbewerbe in der Halle und dort konnte man zuletzt bei großen Events wie Olympia 2012 in London oder bei der vergangenen Weltmeisterschaft alles andere als überzeugen. Nun gilt es vor heimischen Publikum in Berlin gute Ergebnisse zu erzielen.

Schwimm-EM 2014: Paul Biedermann ist gefragt

Gleich zum Start ist einer der potenziellen Medaillenkandidaten gefragt, denn am heutigen Montag steht gleich das Finale über die 400 Meter Lagen auf dem Programm. Aktuell werden dort gerade die Vorläufe ausgetragen, aber alles andere als ein Finaleinzug von Biedermann wäre schon eine herbe Enttäuschung für den DSV. Über die 100 Meter Rücken der Herren wollen Jan-Philip Glania, Christian Diener und Nicolas Graesser sich für den Endlauf qualifizieren, ebenso wie die Damen Lisa Graf, Jenny Mensing und Sonnele Öztürk auf der gleichen Strecke.

Die Vorläufe und Wettbewerbe werden am Vormittag und am Nachmittag live bei Eurosport übertragen. Ab 18 Uhr ist die ARD mit den Endläufen live mit von der Partie, zudem kann man alles per Live-Stream auf sportschau.de mitverfolgen.

Bild:Paul Biedermann von Michiel Jeljies, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Schwimm-EM 2014: Paul Biedermann ist gefragt

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!