Goodbye Deutschland! Die Auswanderer auf Vox

12. August 2014 - 20:03 - keine Kommentare

„Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ zieht einmal mehr nach Spanien: Auf Vox wird vom Ehepaar Krause berichtet, das sich getrennt hat, jedoch noch einen Campingplatz gemeinsam betreibt, und von der Familie Hoffmann, deren Tochter eine Sprachschule eröffnet.

Spanien ist das Ausreiseland Nummer 1 für die Heimatmüden bei „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“: Normalerweise finden sie sich in großen Zahlen auf Mallorca wieder, in der neuen Ausgabe der Doku-Soap auf Vox stehen jedoch zwei Familienschicksale auf dem Festland im Vordergrund – und während meistens Auswanderer bei ihren ersten Schritten in der neuen Heimat begleitet werden, sind die Krauses und die Hoffmanns schon seit einiger Zeit ortsansässig. Doch die Probleme, mit denen sich die Familien herumschlagen müssen, werden dadurch nicht geringer.

Goodbye Deutschland: Familienzwist und Finanzsorgen auf Vox

Eher im Gegenteil: Bei Karin Ander-Krause und Stefan Krause haben sich die Probleme über einen langen Zeitraum in mehrerlei Hinsicht beständig potenziert: Seit dem Jahr 2000 haben sie versucht, einen glamourösen Campingplatz in Extremadura aufzubauen, 600.000 Euro sind im Laufe der Jahre investiert worden. Vor einigen Jahren trennte sich das Paar, betreibt den Campingplatz jedoch gemeinsam weiter. Stefan ist mit seiner neuen Freundin in ein Nebengebäude gezogen, wodurch der Rosenkrieg zwischen den Krauses erst richtig begann. Man wirft sich gegenseitig vor, sich zu wenig zu beteiligen und Stefan sieht nur noch die Möglichkeit, das Objekt zu verkaufen, um vollständig getrennte Wege zu gehen – doch die Investitionen müssen dann wohl aufgegeben werden.

Bei der Familie Hoffmann, die schon seit 1996 in Spanien lebt, scheint alles mit ihren Tierpensionen und ihrer Zimmervermietung zu funktionieren, doch die spanischen Ämter stellen sich bei dem Versuch quer, das Geschäft auszuweiten. Währenddessen will Tochter Jennifer ein Sprachschulencafé mit ihren Eltern eröffnen – ihre Schwester Priscilla hingegen hat jeglichen Kontakt zu ihrer Familie abgebrochen.

Die Auswanderer werden auch in Spanien mit Problemen konfrontiert

Finanzielle Sorgen, familiäre Probleme und die Angst vor dem Scheitern in der Fremde sind wiederkehrende Themen in der Vox-Auswanderungsshow und in der kommenden Folge sind alle drei in der einen oder anderen Form vorhanden, denn sowohl bei den Krauses als auch bei den Hoffmanns kommt alles auf verschiedene Weisen zusammen – womit einmal mehr bewiesen wird, dass das Leben im Ausland nicht unbedingt besser oder anders ist.

Die nächste Ausgabe von „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ wird am Dienstag, den 12. August 2014 um 21.15 Uhr auf Vox gezeigt.

Bild: (c) Vox

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Goodbye Deutschland! Die Auswanderer auf Vox

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!