2. Bundesliga: Greuther Fürth – 1. FC Nürnberg im 257. Frankenderby

11. August 2014 - 15:36 - keine Kommentare

Am heutigen Abend steht ein besonderes Topspiel in der 2. Bundesliga an. Zum 257. Mal stehen sich Greuther Fürth und der 1. FC Nürnberg gegenüber. Das Spiel ist nicht nur für die Fans enorm wichtig, auch beide Mannschaften wollen einen wichtigen Sieg feiern, der mit viel Prestige verbunden ist.

Sieben Mannschaften haben in der 2. Bundesliga nach zwei Spieltagen vier Punkte auf dem Konto. Beeindruckend war der Auftritt des VfL Bochum an diesem Wochenende. Bei Erzgebirge Aue siegte die Mannschaft von Peter Neururer mit 5:1. Auch Eintracht Braunschweig im Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim und RB Leipzig bei 1860 München untermauerten mit deutlichen 3:0-Siegen ihre hohen Ambitionen. Am Montag wird der 2. Spieltag mit dem 257. Frankenderby zwischen Greuther Fürth und dem 1. FC Nürnberg abgerundet.

Azemi auf dem Weg zur Stabilisation

Überschattet wurde diese mit Spannung erwartete Partie im Vorfeld vom Autounfall von Fürths Stürmer Ilir Azemi. Der 22-Jährige zog sich dabei mehrere Knochenbrüche und eine Lungenquetschung zu. Der Zustand des Angreifers habe sich laut Aussagen der Ärzte in der Uniklinik Erlangen aber stabilisiert. Wann Ilir Azemi auf den Platz zurückkehrt, sei nicht absehbar. Martin Meichelbeck, Leiter des Lizenzbereiches bei den Fürthern, ließ lediglich verlauten, dass der Stürmer Angst um die Fortsetzung seiner Karriere habe.

Trotz dieses persönlichen Schicksals ist der Gastgeber am heutigen Abend gefordert. Zum Auftakt holten die Fürther beim VfL Bochum einen Punkt, wobei Kacper Przybylko den einzigen Treffer für die Franken erzielte. Nun soll im Derby gegen den 1. FC Nürnberg der erste Heimsieg für die Mannschaft von Trainer Frank Kramer folgen. Der 42-Jährige weiß um die offensiven Stärken des Gegners. So lief mit Niclas Füllkrüg ein FCN-Angreifer in der vergangenen Saison noch für Greuther Fürth auf. Dabei erzielte der 21-Jährige in 21 Spielen sechs Tore.

Nürnberg hofft auf perfekten Saisonstart

Füllkrug will am heutigen Abend natürlich auch gegen seinen früheren Arbeitgeber einen Treffer erzielen. Dieses Kunststück gelang am ersten Spieltag seinem Teamkollegen Jakub Sylvestr, der im Spiel gegen Erzgebirge Aue den 1:0-Siegtreffer erzielte. Sollten die Nürnberger auch heute Abend die drei Punkte mitnehmen, wäre der ‘‘Club‘‘ die einzige Mannschaft in der 2. Bundesliga, die die perfekte Ausbeute von sechs Zählern aus zwei Spielen zum Saisonstart erreichen konnte. Fehlen wird bei diesem Vorhaben Jan Polak, der sich im Auftaktspiel gegen Aue eine Rippenfraktur zuzog.

Anpfiff der Begegnung zwischen Greuther Fürth und dem 1. FC Nürnberg, die Sport1 live überträgt, ist um 20:15 Uhr.

Bild:Greuther Fürth von Markus Unger, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: 2. Bundesliga: Greuther Fürth – 1. FC Nürnberg im 257. Frankenderby

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!