Goodbye Deutschland! auf Vox mit Sandra Bernstein in den USA und Hartmut Bergmann in der Dominikanischen Republik

5. August 2014 - 20:10 - keine Kommentare

Bei „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ wird es auf Vox in der kommenden Ausgabe dramatisch: In drei Geschichten in den USA, in der Dominikanischen Republik und auf Mallorca wird von gescheiterten Beziehungen und von schier unlösbaren Problemen erzählt.

Viele der bei „Goodbye Deutschland!“ vorgestellten Auswanderer müssen sich schnell der Gewissheit stellen, dass ihr Plan vom Leben in der Fremde geplatzt ist. In vielen Fällen sind es die finanziellen Hürden, die sprachlichen oder kulturellen Herausforderungen, denen die heimatmüden Neuanfänger nicht gewachsen sind – vielfach sind es aber auch Beziehungsprobleme und Liebesnöte, die zur Aufgabe des Traums zwingen. Und genau diese Sorgen werden in einer neuen Episode auf Vox gleich dreifach im Mittelpunkt stehen, wenn Auswanderer in den USA, in der Dominikanischen Republik und auf Mallorca besucht werden.

Goodbye Deutschland: Gescheiterte Beziehungen und schwere Schicksale

Sandra Bernstein lernte ihren Mann in Kaiserslautern kennen: Der dort stationierte amerikanische G.I. bekam mit ihr zwei Kinder, doch seine Sehnsucht nach der Heimat trieb ihn aus Deutschland. Kurzerhand ist sie nach O’Fallon im Mittleren Westen gezogen, die beiden bekamen ein drittes Kind, doch die Beziehung verschlechterte sich graduell: Sandra wurde geschlagen und will die Scheidung, darf aber ohne die Einwilligung ihres Mannes nicht mit den Kindern die USA verlassen. Sie steht nun vor der Entscheidung, sich strafbar zu machen oder zu kämpfen. Doch dazu fehlen ihr die Kraft und das Geld.

So verzweifelt Sandra Bernstein auch ist, so blauäugig rennt Hartmut Bergmann seinem schweren Schicksal in die Arme: Vor drei Jahren lernte er Kayla in der Dominikanischen Republik kennen und lieben, nun hat er beschlossen, sein Leben in Mülheim aufzugeben und zu der immerhin 26 Jahre jüngeren Frau ziehen, die er damals in einer Bar traf – zudem will er sie mit seiner Ankunft überraschen, doch die Überraschung ist ganz auf seiner Seite und nicht von der angenehmen Art.

Die Auswanderer in der Vox Doku-Soap

Auch die Beziehung von David Schlosser und Susanne Kühnel ist gescheitert: In Paguera auf Mallorca betreiben sie gemeinsam das „Schwarzwald Café“, doch das einstige Traumpaar ist nur noch beruflich miteinander liiert – doch das oftmals 18 Stunden am Tag. Wie lange diese angespannte Situation sich tragen lässt, kann man in einer neuen Ausgabe von „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ erfahren, wenn die Doku-Soap am Dienstag, den 05. August 2014 um 21.15 Uhr auf Vox gezeigt wird.

Bild: (c) Vox

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Goodbye Deutschland! auf Vox mit Sandra Bernstein in den USA und Hartmut Bergmann in der Dominikanischen Republik

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!