Let Me In im ZDF mit Chloë Grace Moretz und Kodi Smit-McPhee

4. August 2014 - 20:41 - keine Kommentare

Let Me In

Im „Montagskino Fantasy“ zeigt das ZDF den Romantik-Horror-Film „Let Me In“, von dem sich sogar Altmeister Stephen King hat begeistern lassen: Der 12-jährige Owen (Kodi Smit-McPhee) entdeckt, dass seine Nachbarin Abby (Chloë Grace Moretz) ein düsteres – und blutiges – Geheimnis hüttet.

In der Schule wird Owen gehänselt, geschlagen und gedemütigt, zuhause sind seine Eltern desinteressiert oder einfach nicht da – der zwölfjährige Außenseiter in Matt Reeves („Cloverfield“, „Planet der Affen: Revolution“) Neuverfilmung des schwedischen Horrorfilms „Låt den rätte komma in“ („So finster die Nacht“) muss eine Menge aushalten, bis die ebenso alte Abby mit ihrem Vater (Richard Jenkins) nebenan einzieht. In ihr sieht er eine potentielle Leidensgefährtin, da er sie auch für ein Scheidungskind hält. Doch das zerbrechlich wirkende Mädchen scheint eine mysteriöse Seite zu verstecken und auch ihr „Vater“ verbirgt etwas unheimliches.

Let Me In: Romantisch-traurige Grusel-Fabel mit Chloë Grace Moretz und Kodi Smit-McPhee

Die Berichte über blutleere Leichen mehren sich in der Kleinstadt und bald wird dem Jungen klar, dass der „Vater“ hinter den Morden steckt – doch nicht für sich scheint er zu töten, sondern das kleine Mädchen benötigt das Blut der Opfer: Sie ist ein Vampirkind, das nicht altert, nicht stirbt, keine Schmerzen kennt, dafür aber den unstillbaren Hunger ihrer Art verspürt. Nachdem der Mann, der für sie sorgt und potentielle Opfer heranschafft entdeckt wird und sich mit Säure überschüttet, will sie Owen helfen, ohne ihn dabei zu verletzen, während der sensible Junge weiter in die gruseligen Ereignisse gezogen wird – hin- und hergerissen zwischen seiner Faszination für und seiner Angst vor Abby.

Grusel-Legende Stephen King lobte „Let Me In“ als „besten amerikanischen Horrorfilm“ seit 20 Jahren und mag mit seiner Einschätzung prinzipiell auch Recht haben – Matt Reeves gelingt es eine düster-bedrohliche Stimmung mit einer romantischen Verzückung zu verbinden, während Chloë Grace Moretz und Kodi Smit-McPhee sich als geradezu brillante Besetzungen entpuppen. Auch das mittlerweile etwas überstrapazierte Vampir-Thema bekommt eine interessante neue Note verliehen.

Ungewöhnlicher und eindringlicher Vampirfilm im Montagskino im ZDF

Dennoch muss ein Großteil des Lobes auch nach Schweden gehen, denn ohne die Leistung von „Låt den rätte komma in“ – in direkter Übersetzung etwa „lass den Richtigen hereinkommen“ – hätte auch die amerikanische Fassung trotz der großartigen Kinderstars vermutlich nicht den gleichen traurig-gruseligen Schwung bekommen.

„Let Me In“ wird als letzter Film im Rahmen der „Montagskino Fantasy“ Reihe im ZDF am 04. August 2014 um 22.15 Uhr zu sehen sein.

Let Me In im ZDF mit Chloë Grace Moretz und Kodi Smit-McPhee, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Let Me In im ZDF mit Chloë Grace Moretz und Kodi Smit-McPhee

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!