Die ultimative Chart-Show auf RTL: Die erfolgreichsten Bands mit Mandy Capristo, Johannes Strate und Thomas Hayo

1. August 2014 - 19:00 - keine Kommentare

Bei Oliver Geissens „ultimativer Chart-Show“ werden auf RTL „die erfolgreichsten Bands aller Zeiten“ gekürt – neben den offensichtlichen Kandidaten, wie den Beatles etwa, finden sich auch einige seltsame Entscheidungen unter den Platzierungen. Studiogäste und musikalische Einlagen ergänzen den Countdown.

Oliver Geissen präsentiert einmal mehr „Die ultimative Chart-Show“. Dieses Mal hat er Johannes Strate, Thomas Hayo und Mandy Capristo als „Experten“ eingeladen, damit die sich mit den „erfolgreichsten Bands aller Zeiten“ auseinander setzen – und dies werden sie durch das Erraten von Plattencovern in Lego-Optik und durch das eigenhändige Zertrümmern von Hotelzimmern erledigen. Zum RTL-Kindergeburtstag bequemen sich dann auch noch Ray Wilson, der irgendwann einmal mit Genesis sang, Alan Parsons, dessen Projekt seit Jahren brachliegt und die Les Humphries Singers, die auch nach dem Tod des Gründers gemeinsam ums Mikrofon tanzen.

Die ultimative Chart-Show: Johannes Strate, Thomas Hayo und Mandy Capristo bei Oliver Geissen

Bei Themen wie den erfolgreichsten Künstlerinnen und Künstlern, den erfolgreichsten Singles, den größten Ballermann Hits und andern Superlativen, kann man der „ultimativen Chart-Show“ prinzipiell abnehmen, dass die interne Punktevergabe auf handfesten Mediadaten beruht – bei den „erfolgreichsten Bands aller Zeiten“ sollte dies auch so sein, doch wirken manche Entscheidungen doch etwas bemüht.

Natürlich finden sich auch Bands wie Depeche Mode in der Aufzählung, Supertramp, Kiss, Barclay James Harvest und Status Quo, doch irgendjemand muss bei RTL entschieden haben, dass nicht nur Gruppen aus den 60ern, 70ern und 80ern auftauchen sollten, sondern man auch an die jüngeren Zuschauer wenden muss. Coldplay ist somit dabei, Sunrise Avenue, Unheilig, The BossHoss, Imagine Dragons und Maroon 5. Seeed werden vertreten sein, die Söhne Mannheims, Fettes Brot und die Fantastischen Vier. Selbst Pur und die Scorpions, Santana und Abba finden Erwähnung.

Musiker wie die Les Humphries Singers, Boney M. oder die Backstreet Boys in die Auflistung der „erfolgreichsten Bands aller Zeiten“ aufzunehmen, mag etwas verwirren, denn Gruppen, die ausschließlich aus Sängerinnen und Sängern bestehen, die zudem nichts zur Instrumentation beigetragen haben, als „Band“ zu bezeichnen, könnte sich schwierig gestalten – wenn gleichzeitig Bands wie die Beatles, Queen, Genesis und das Alan Parsons Project mit dabei sind. Interessanterweise sind die Rolling Stones nirgendwo zu sehen. Sie scheinen für die RTL-Macher nicht so erfolgreich zu sein wie Revolverheld oder Onerepublic.

Die erfolgreichsten Bands aller Zeiten auf RTL und auf CD

Vielleicht konnte man sich auch nur einfach nicht die Rechte an der Musikausstrahlung und der anschließenden Verwertung auf CD sichern – denn die Doppel-Schallplatte zur Sendung ist bereits im Handel erhältlich. Umstände, die ein geradezu entlarvendes Licht auf die Wertung und die Platzierung innerhalb der Chart-Show wirft – aber dafür wird man wie immer gute Musik hören, muntere Studiogäste bei Oliver Geissen erleben und Live-Bands sehen können, wenn „Die ultimative Chart-Show: Die erfolgreichsten Bands aller Zeiten“ auf RTL am Freitag, den 01. August 2014 um 20.15 Uhr läuft.

Bild: (c) RTL / Max-Elmar Wischmeyer

Die ultimative Chart-Show auf RTL: Die erfolgreichsten Bands mit Mandy Capristo, Johannes Strate und Thomas Hayo , 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Die ultimative Chart-Show auf RTL: Die erfolgreichsten Bands mit Mandy Capristo, Johannes Strate und Thomas Hayo

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!