Konjunkturprogramm für Europa: 130 Milliarden sollen die Wirtschaft ankurbeln

23. Juni 2012 - 08:32 - keine Kommentare

Bei einem Treffen der vier größten Länder in der Euro-Zone wurde ein umfangreiches Konjunkturprogramm für Europa beschlossen. Frankreich, Deutschland, Spanien und Italien wollen 130 Milliarden Euro investieren, um die Wirtschaft in Europa weiter anzukurbeln.

Angela Merkel hatte gestern einen umfangreichen Terminplan. Bei der Europameisterschaft 2012 zeigte sich die Kanzlerin auf glühende Anhängerin auf der Tribüne, die der deutschen Mannschaft die Daumen drückte. Zuvor war Angela Merkel aber wieder einmal in einer europäischen Mission unterwegs gewesen, als sie gemeinsam mit Italiens Premier Mario Monti, Frankreichs Präsident François Hollande und Spaniens Regierungschef Mariano Rajoy an einem umfangreichen Konjunkturprogramm für Europa arbeitete.

Konjunkturprogramm für Europa: 130 Milliarden sollen die Wirtschaft ankurbeln

Insbesondere Spanien und Italien, die von den Banken als “Problemländer” der nahen Zukunft gesehen werden, dürften dieses Treffen begrüßt haben. Im Rahmen einer imposanten Kulisse einer Medici-Villa zeigten sich die Regierungschefs der vier größten Staaten in der Euro-Zone überraschend harmonisch gegenüber der Öffentlichkeit. Innerhalb kürzester Zeit hatte man die Voraussetzung für ein 130 Milliarden schweres Konjunkturprogramm geschaffen, das die Wirtschaft in Europa weiter beleben soll. Ziel des Programmes ist es die Wettbewerbsfähigkeit der Europäer im internationalen Vergleich zu verbessern, neue Arbeitsplätze zu schaffen und die Wissenschaft zu unterstützen. Dabei sollen allerdings keine neuen Schulden angehäuft werden, denn ein Großteil des Geld soll von der Europäischen Investitionsbank (EIB) beigesteuert werden. Ein weiterer Finanzierungzuschuss kommt von der EU aus den EU-Subventionstöpfen, in oftmals höhere Summer verbleiben.

Auch dieses Konjunkturprogramm wird keine schnelle schnelle Abhilfe schaffen, aber zumindest als positives Zeichen an die Märkten kann das Engagement der Regierungschef schon gewertet werden.

Bild:Angela Merkel von World Economic Forum, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Konjunkturprogramm für Europa: 130 Milliarden sollen die Wirtschaft ankurbeln

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!