Sommerdom 2014 in Hamburg: Neue Attraktionen und Rummel-Klassiker

27. Juli 2014 - 08:17 - keine Kommentare

Auch im Sommer wird das Heiligengeistfeld wieder zum Austragungsort des Hamburger Doms: Mit beliebten und schon traditionellen Karussells, neuartigen und atemberaubenden Attraktionen, mit gastronomischen Leckerbissen und großen Highlights wird in St. Pauli einen Monat lang Rummel, Vergnügen und Unterhaltung geboten.

Der Sommerdom steht in der Hansestadt an und das Heiligengeistfeld zwischen den U-Bahnhöfen St. Pauli und Feldstraße wird zum zweiten Mal in diesem Jahr von den Klängen der Jubelschreie der Achterbahn-Fahrer erfüllt sein, vom Duft von Zuckerwatte und gebrannten Mandeln und vom Flackern der Neonlichter an den Rummel-Klassikern. Von Ende Juli bis Ende August wird das Volksfest wieder unweit der Reeperbahn errichtet und mit dabei sind natürlich wieder das Riesenrad, die „Wilde Maus“, der Glasirrgarten und der „Rotor“ – auch einige Neuheiten haben die Schausteller für die Sommerausgabe des Hamburger Doms mitgebracht.

Hamburger Dom im Sommer: Neue Attraktionen und Rummel-Klassiker

Das Kinderkarussell „1001 Nacht“, der rasante „Airwolf“, das verrückte „Alpenhotel“, das feucht-fröhliche „Atlantis Rafting“, die Riesenkrake „Big Monster“, Nostalgiekarussells, der „Bumper One“ Autoscooter, der „DOM-Dancer“, die schwingende Kreisschaukel mit dem passenden Namen „Frisbee“, das authentisch gestaltete und witzige Laufgeschäft „Fun Street“, die neu-überarbeitete „DOM-Geister“-Bahn, der „Flasher“ Loopingflug, der „Hanse-Train“, der „Hummelflug“, die Kinder-Achterbahn „Kuddel, der Hai“, „Nostalgie Kinderkettenflieger“, das „Pirates Adventure“, der „Reitsalon Alt Wien“, „Rocket – The Institute of Power“ und das riesenhafte „Sky Dance“ Kettenkarussell findet man auf dem diesjährigen Sommerdom – selbst eine Wahrsagerin wird vor Ort sein.

Für die kulinarischen Genüsse sorgen die Bauernkate und die Bauernschänke, Dat Friesenhus, der Treffpunkt, der Holstein Grill, die Hanseaten und Schau’s Grill. Auf der Sonderveranstaltungsfläche wird erstmals der internationale Markt multikulturelle Speisen und Events bieten – von Hennamalerei aus Indien über französische Crêpes bis zu handgemachtem Silberbesteckschmuck aus Schottland. Tanzworkshops werden angeboten, Square-Dance-Aufführungen können gesehen werden und am 09. und 17. August werden zwei große Zumba-Partys gefeiert.

Sommerdom: Einen Monat lang auf dem Heiligengeistfeld

Mittwochs wird beim Sommerdom in Hamburg der Familientag begangen, wenn es wie immer Ermäßigungen bei den Fahrgeschäften geben wird. Freitags wird um 22.30 Uhr das große Feuerwerk gezündet. Vom 25. Juli bis zum 24. August 2014 wird das Volksfest auf dem Heiligengeistfeld montags bis donnerstags von 15 bis 23 Uhr geöffnet haben, an den Freitagen und Sonnabenden von 15 bis 0.30 Uhr und sonntags von 14 bis 23 Uhr. Mit der eigens für iOS- und Google-Android-Geräte entwickelten App kann man Highlights und Standorte im Auge behalten – die „Hamburger Dom to Go“ App ist kostenlos im iTunes App-Store und bei Google Play erhältlich.

Bild:Sommerdom Hamburg von elblicht, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Sommerdom 2014 in Hamburg: Neue Attraktionen und Rummel-Klassiker

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!