Hannover 96: Marko Marin vom FC Chelsea ein Thema

24. Juli 2014 - 08:28 - keine Kommentare

Bei Hannover 96 hat man gleich mehrere Baustellen im Kader erkannt und Manager Dufner arbeitet mit Hochdruck daran diese Lücken zu schließen. Mit Marko Marin vom FC Chelsea hat man einen interessanten Mann im Fokus, der trotz seines jungen Alters schon über jede Menge internationale Erfahrung verfügt.

Es war schon ein extremer Aderlass, den Hannover 96 in diesem Sommer zu verkraften hatte. Mit Didier Ya Konan, Mame Diouf, Artjoms Rudnevs und Szabolcs Huszti haben sich gleich vier Leistungsträger aus der Offensive verabschiedet. Zwar hat man dadurch mehr finanziellen Spielraum durch die eingesparten Gehälter erhalten, aber es fehlt eben auch jede Menge an sportliche Qualität. Dies wissen natürlich auch die Verantwortlichen und arbeiten fieberhaft an neuen Transfers.

Hannover 96: Marko Marin vom FC Chelsea ein Thema

Das Gerangel um Stefan Aigner mit Eintracht Frankfurt scheint kein positives Ende zu finden, weshalb man sich nach entsprechenden Alternativen umschaut. Diese könnte unter anderem Marko Marin heißen, der beim FC Chelsea keine Zukunft hat. Der flexible Mittelfeldspieler war bereits in der vergangenen Saison an den FC Sevilla ausgeliehen, absolvierte dort 18 Partien und lieferte fünf Vorlagen. Eigentlich wollte er in diesem Sommer zu Besiktas Istanbul wechseln, aber dieser Transfer hat sich zerschlagen. Nun könnte Hannover 96 eine interessante Adresse für Marin sein, der immerhin schon zwei Mal die Europa League gewonnen hat. Zunächst würde angesichts einer Ablöse von rund fünf Millionen Euro nur eine Ausleihe im Raum stehen.

Bild:Hannover 96 von 5mal5, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Hannover 96: Marko Marin vom FC Chelsea ein Thema

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!