Hamburger SV: Terence Kongolo von Feyenoord Rotterdam im Fokus

23. Juli 2014 - 07:47 - keine Kommentare

Der Hamburger SV ist auf der Suche nach Verstärkungen für eigentlich noch alle Mannschaftsteile. Aktuell im Fokus befindet sich mit Terence Kongolo von Feyenoord Rotterdam ein 20jähriger Innenverteidiger, der sogar bei der WM 2014 in Brasilien seine Einsatzzeiten erhalten hatte.

Knapp einen Monat vor dem Start der Bundesliga läuft dem Hamburger SV langsam die Zeit davon. Bis auf die Wechsel von Zoltan Stieber (Greuther Fürth) und Pierre-Michel Lasogga (Hertha BSC) konnte man bislang mit keinem Transfer aufwarten, der sofort weiterhelfen könnte. Dabei scheint in fast alle Bereichen noch Nachholbedarf zu bestehen, insbesondere in der Defensive.

Terence Kongolo von Feyenoord Rotterdam im Fokus

Dort würde der Hamburger SV gerne nachlegen, denn das vergangenen Jahr gezeigt, dass vor allem die fehlende Konstanz zum Bumerang werden kann. Mit Heiko Westermann, Johan Djourou und Jonathan Tah ist die Auswahl an Innenverteidigern nicht sonderlich riesig – hier offenbart sich eine Lücke. Diese könnte Terence Kongolo von Feyenoord Rotterdam schließen, der sich im vergangenen Jahr in den Fokus der Nationalmannschaft spielen konnte. Bonds-Coach van Gaal hatte den 20jährigen ohne Länderspielerfahrung mit zur WM 2014 nach Brasilien genommen, wo er dann zu drei Kurzeinsätzen kam.

Bei Feyenoord Rotterdam war Kongolo mit 23 Einsätzen Stammspieler in der Innenverteidigung. Erfreulich in diesem Zusammenhang, dass der 20jährige auch auf der rechten Außenbahn zum Einsatz kommen kann. Für eine Ablöse von knapp 500.000 Euro wäre Kongolo möglicherweise die erhoffte kostengünstige Verstärkung für die Defensive.

Bild:Hamburger SV von Markus Unger, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Hamburger SV: Terence Kongolo von Feyenoord Rotterdam im Fokus

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!