Eintracht Frankfurt: Zakaria Bakkali vom PSV Eindhoven auf dem Zettel

21. Juli 2014 - 11:07 - 2 Kommentare

Bundesligist Eintracht Frankfurt ist weiterhin auf der Suche nach Verstärkungen in der Offensive. Neben mehreren Stürmern sollen die Hessen nun auch Interesse an einem Flügelspieler zeigen. Dabei handelt es sich um Zakaria Bakkali vom PSV Eindhoven.

Eintracht Frankfurt hat in dieser Transferperiode gleich mehrere Leistungsträger verloren. So wechselt Pirmin Schwegler nach Hoffenhem, Sebastian Jung läuft in Zukunft für den VFL Wolfsburg auf und Sebastian Rode probiert sein Glück beim FC Bayern München. Deshalb sind die Hessen bereits seit mehreren Wochen auf der Suche nach adäquatem Ersatz. Doch sowohl die Verhandlungen mit dem dänischen Nationalspieler Nicklas Bendtner als auch die Bemühungen um weitere Stürmer fanden zuletzt keinen positiven Ausgang. Nun wollen die Hessen mit Zakaria Bakkali vom PSV Eindhoven einen talentierten Flügelspieler verpflichten.

Frankfurt will Offensive verstärken

Der 18-Jährige gilt als eines der vielversprechenden belgischen Talente. In der vergangenen Saison lief Bakkali unter anderem 16 Mal in der niederländischen Eredivisie auf und erzielte dabei drei Tore. Darüber hinaus konnte der Flügelspieler bereits erste Erfahrungen in der Qualifikation zur Champions League und in der Europa League sammeln. Sogar in der belgischen Nationalmannschaft feierte Bakkali sein Debüt unter Nationaltrainer Marc Wilmots. Der 18-Jährige besticht vor allem durch seine Schnelligkeit und Dribbelstärke.

Trotz seines jungen Alters beläuft sich sein Marktwert bereits auf 2,5 Millionen Euro. Allerdings läuft der Vertrag von Zakaria Bakkali beim niederländischen Traditionsverein in der kommenden aus und so könnte das Toptalent in diesem Sommer seinem Verein noch eine Ablösesumme bescheren. Nach den zahlreichen Abgängen benötigt die Eintracht dringend Neuzugänge im Offensivbereich, denn neben einigen Talenten aus der eigenen Jugend stehen lediglich Stefan Aigner, Jan Rosenthal und Takashi Inui für die Flügelpositionen zur Verfügung.

FC Porto zeigt ebenfalls Interesse an Bakkali

Doch gleich bei mehreren europäischen Topvereinen steht der Belgier hoch im Kurs. Neben dem FC Liverpool soll auch der FC Porto an einer Verpflichtung des 18-Jährigen interessiert sein. Niederländische Medien berichten, dass die Portugiesen sogar ein Tauschgeschäft vorgeschlagen haben, bei denen sie Steven Defour einbinden wollen. Aufgrund der großen Konkurrenz muss die Eintracht wohl tief in die Tasche greifen, wenn sie Zakaria Bakkali nach Frankfurt holen will. Denn auch ein Verbleib des talentierten Mittelfeldspielers beim PSV Eindhoven scheint möglich.

Bild:Eintracht Frankfurt von Tab59, CC BY – bearbeitet von borlife

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Eintracht Frankfurt: Zakaria Bakkali vom PSV Eindhoven auf dem Zettel

Zu diesem Beitrag gibt es 2 Kommentare.

von Jan Bernd am 21. Juli 2014 - 13:53 Uhr

Wenn Bakkali ein Stammplatz bei Frankfurt bekommt dann können wir in bestimmt bei der EM 2020 sehen

von Jürgen am 24. Juli 2014 - 08:31 Uhr

Auch sofort holen, das sind aber immer noch keine Königstransfers !!
Bendtner wäre einer aber nicht Almeda, viel zu alt und zu teuer.

Hinterlasse eine Meinung zu: Eintracht Frankfurt: Zakaria Bakkali vom PSV Eindhoven auf dem Zettel

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!