Handball-WM 2015: Deutschland erwischt schweres Los

21. Juli 2014 - 10:11 - keine Kommentare

Sportlich verpasste die deutsche Handballnationalmannschaft die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2015 in Katar. Doch das DHB-Team erhielt vom Weltverband eine Wildcard und steht somit doch im Hauptfeld des Turniers. Dort wartet eine schwere Vorrundengruppe.

In der Qualifikation war die deutsche Nationalmannschaft noch am Nachbarland Polen gescheitert und so musste der Deutsche Handballbund (DHB) einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Doch zuletzt entschied der Weltverband IHF, dass es derzeit keinen anerkannten Kontinentalverband Ozeanien gebe. Deshalb wurde Australien von der Weltmeisterschaft 2015 ausgeschlossen. Die Mannschaft, die bei der WM 2013 am Besten platziert war und sich zugleich für das nächste Turnier in Katar nicht qualifizieren konnte, erhielt eine Wildcard. Somit rückte Deutschland in das Hauptfeld dieser Großveranstaltung nach und trifft nun auf Dänemark, Polen, Russland, Argentinien und Bahrain.

Deutschland trifft erneut auf Polen

Bereits die Europameisterschaft 2014 hatte die deutsche Handballnationalmannschaft verpasst und so ist die Teilnahme an der kommenden Großveranstaltung enorm wichtig für den DHB. Aufgrund der Wildcard wurde das Team, für welches nach der Entlassung von Martin Heuberger noch kein neuer Bundestrainer gefunden wurde, im letzten Lostopf platziert. Deshalb warten in Katar in der Vorrundengruppe D gleich mehrere schwere Aufgaben für das DHB-Team. Besonders die Dänen, die bei den letzten beiden Weltmeisterschaften jeweils das Endspiel erreichten, zählen zu den besten Handballnationen weltweit.

Doch auch Polen hat sich in der jüngeren Vergangenheit zu einem unangenehmen Gegner für die deutsche Mannschaft entwickelt. In den Play-offs verlor das DHB-Team vor einigen Wochen Hin- und Rückspiel gegen die Handballer aus dem Nachbarland mit jeweils einem Tor Unterschied, wobei in beiden Spielen die Mannschaft vom ehemaligen Bundestrainer Martin Heuberger bereits mit mehreren Toren in Führung lag. Dies bedeutete eine erneut missglückte Qualifikation für eine Großveranstaltung, die erst durch die Wildcard vom Weltverband aufgehoben wurde.

Suche nach neuem Bundestrainer geht weiter

Aufgrund der schwachen Vorstellungen der Nationalmannschaft wurde Martin Heuberger von seinen Aufgaben als Bundestrainer freigestellt. Derzeit sucht der DHB einen geeigneten Nachfolger, wobei eine Entscheidung wohl erst in einigen Wochen getroffen wird. Vizepräsident Bob Hanning gab zuletzt bekannt, dass der Verband spätestens im September den neuen Bundestrainer vorstellen will. Mit der Handball-Weltmeisterschaft findet die nächste Großveranstaltung bereits im kommenden Jahr vom 15. Januar bis zum 1. Februar im Wüstenstaat Katar statt.

Bild: Handball von Giåm, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Handball-WM 2015: Deutschland erwischt schweres Los

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!