Einschaltquote: WM-Finale 2014 mit TV-Rekord

14. Juli 2014 - 09:36 - keine Kommentare

WM Pokal 2014

Die ARD kann sich über einen neuen Fernsehrekord in Deutschland freuen. Das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft zwischen Deutschland und Argentinien verfolgten 34,65 Millionen vor den Fernsehbildschirmen. Gastronomie und Fanmeilen sind dabei gar nicht inbegriffen.

Das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien wollte halb Deutschland nicht verpassen, zumindestens wenn es nach der neuen Rekord-Quote geht. Laut statistischen Erhebungen verfolgten 34,65 Millionen Menschen das Spiel zwischen Deutschland und Argentinien, das Bundestrainer Joachim Löw und seiner Mannschaft den Titel bescherrte. Dabei sind die Besucher der Fanmeilen und gastronomischen Einrichtungen nicht einmal inbegriffen.

Perfekter Abend für die ARD: Top Einschaltquoten

Aber nicht nur das Spiel allein dürfte die Verantwortlichen glücklich gemacht haben. Bereits ab 18 Uhr konnte das Erste mit einem WM-Extra bei den Zuschauern punkten und Marktanteile jenseits der 20 Prozent einfahren. Der WM-Klub in der Nacht konnte dann noch mehr als vier Millionen Zuschauer verbuchen.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Einschaltquote: WM-Finale 2014 mit TV-Rekord

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!