Rach tischt auf: Typisch italienisch im ZDF mit Pasta und Parmaschinken

10. Juli 2014 - 19:01 - 2 Kommentare

Rach tischt auf - Typisch italienisch im ZDF

Die Küche Italiens ist mit Pizzerien, Osterias und Ristorantes auch in Deutschland vertreten, am heimischen Herd werden die Gerichte gerne nachgekocht. Für Christian Rach wird es in einer neuen Ausgabe von „Rach tischt auf“ im ZDF daher auch „Typisch italienisch“.

Die erste von zwei Sommerausgaben von „Rach tischt auf!“ wird unter dem Motto „Typisch italienisch“ eine der beliebtesten Küchen Europas und mit Pasta, Produkten und Parmaschinken auch einige der wichtigsten Utensilien für deutsche Hobbyköche vorstellen – vor allem aber will Sternekoch Christian Rach über einen Schwindel informieren, durch den Verbraucher regelmäßig um eine Menge Geld und einiges an Qualität gebracht werden. Er hat mit seinem ZDF-Team mehrere Schinken aus Supermärkten getestet, die zwar für hohe Preise verkauft werden, mitnichten aber den eigentlich strengen Regeln gerecht werden, die mit der Bezeichnung als Parmaschinken einher gehen.

Rach tischt auf: Sternekoch informiert über Betrug beim Parmaschinken

Anstelle von echtem, erstklassigen und erlesenem Schinken aus der Stadt Parma in der Region Emilia-Romagna werden vielerorts einfach andere Produkte unter der Herkunftsbezeichnung angeboten. Sie mögen zwar luftgetrocknet und auch Schinken sein, die aus Italien stammen, doch die Nahrungsmittelkennzeichnung ist sehr streng – wird aber in Deutschland nicht ausreichend umgesetzt, wie Christian Rach feststellen muss. Er mutmaßt hinter der falschen Bezeichnung der Schinkenprodukte sogar einen möglichen systematischen Betrug, denn immerhin sind Parmaschinken um ein Vielfaches teurer, die Gewinnspannen könnten entsprechend größer sein.

Der Sternekoch gibt bei „Rach tischt auf!“ dann auch Tipps, wie sich Verbraucher vor Imitaten schützen können und woran sie echte Waren aus Italien erkennen – beispielsweise auch anhand des beliebten Olivenöls. Zudem will er wissen, ob handgemachtes italienisches Eis wirklich besser ist als das industriell in Deutschland gefertigte. Diesen Vergleich wird er auch in der zweiten Sommerausgabe weiterführen, wenn es dann in der kommenden Woche „Typisch deutsch“ heißt.

Christian Rach im ZDF: Typisch italienisch im Sommer

Während sich RTL durch Wiederholungen alter „Restauranttester“-Ausgaben weiterhin gute Einschaltquoten durch den beliebten Sternekoch sichert, hat sich Christian Rach im ZDF ein für ihn mittlerweile interessanteres Konzept gesichert: Neugierig hinterfragt er bei „Rach tischt auf!“ die Herkunft von Lebensmitteln, deren Qualität und Verarbeitung, wissend erklärt er seinen Zuschauern, worauf man schon beim Einkauf achten sollte und leidenschaftlich stellt er Rezepte und Kochtipps vor.

„Rach tischt auf: Typisch italienisch“ wird am Donnerstag, den 10. Juli 2014 um 20.15 Uhr im ZDF gezeigt, der zweite Teil, „Typisch deutsch“, folgt am 17.07.2014.

Bild: ZDF / Frank W. Hempel

Rach tischt auf: Typisch italienisch im ZDF mit Pasta und Parmaschinken , 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Kommentare zu Rach tischt auf: Typisch italienisch im ZDF mit Pasta und Parmaschinken

Zu diesem Beitrag gibt es 2 Kommentare.

von Bauer Ursula am 10. Juli 2014 - 21:26 Uhr

tolle Sendung. Konnte diese leider nicht von Anfang an sehen. Gibt es eine Wiederholung?

von riko am 11. Juli 2014 - 08:58 Uhr

Eine Wiederholung vorerst nicht, aber in der Mediathek im Internet gibt es die Sendung noch zu sehen: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite#/kanaluebersicht/2082658/sendung/Rach-tischt-auf!

Hinterlasse eine Meinung zu: Rach tischt auf: Typisch italienisch im ZDF mit Pasta und Parmaschinken

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!