Samsung: Gewinneinbruch im zweiten Quartal um 24,5 Prozent

8. Juli 2014 - 09:20 - keine Kommentare

Branchenprimus Samsung muss derzeit gleich mehrere schlechten Nachrichten verkraften. Zum dritten Mal in Folge muss das südkoreanische Unternehmen einen Umsatzrückgang vermelden, zudem wurden bei einem Überfall einer Fabrik Brasilien Mobiltelefone und Computer im Wert von sechs Millionen Dollar erbeutet.

Apple konnte zuletzt mit sehr erfolgreichen Zahlen aufwarten. Das Unternehmen aus dem USA mit dem Flaggschiff iPhone 5 konnte den Verkauf von Mobiltelefonen, Umsatz und Gewinn steigern. Mit der Aussicht auf die Veröffentlichung des iPhone 6 könnte Apple zum großen Gewinner des Jahres 2014 auf dem Markt werden, denn die Konkurrenz schwächelt. Allen voran der Branchenprimus Samsung, der zum dritten Mal in Folge einen Umsatzrückgang vermelden muss.

Samsung: Umsatzeinbruch im zweiten Quartal um 24,5 Prozent

Vor allem die mangelnde Nachfrage bei Smartphones haben Samsung erheblich zugesetzt. Um zweiten Quartal ist der operative Gewinn beim südkoreanischen Unternehmen um 24,5 Prozent auf rund 5,2 Milliarden Euro gesunken. Die Gründe für den deutlichen Rückgang sind äußerst vielschichtig, denn nicht nur die geringe Nachfrage, sondern auch der starke südkoreanische Won sowie die wachsende Konkurrenz durch Billigtelefone aus China tragen eine Mitverantwortung. Um die Marktanteile bei den Smartphones verteidigen zu können, müsste Samsung laut Experten eine Preisanpassung vornehmen.

Neben den eigenen enttäuschenden Zahlen muss Samsung auch noch schlechte Nachrichten aus Brasilien vernehmen. Dort wurde eine Farbik des Herstellers von Dieben überfallen und Mobiltelefone sowie Computer im Wert von sechs Millionen Dollar erbeutet.

Bild: Samsung von vernieman, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Samsung: Gewinneinbruch im zweiten Quartal um 24,5 Prozent

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!