Mindestlohn bringt zusätzliche Steuereinnahmen – Firmenpleiten als Risiko

4. Juli 2014 - 08:48 - keine Kommentare

Kaum ein anderes Thema in den vergangenen Monaten war so umstritten wie die Einführung des Mindestlohns in Deutschland. Seit gestern hat das neue Gesetz das Parlament passiert und tritt ab Januar 2015 in Kraft. In diesem Zusammenhang gehen Arbeitsmarktforscher davon aus, dass der Staat mit weiteren Einnahmen in Milliardenhöhe rechnen kann, allerdings sind Firmenpleiten als Risiko einkalkuliert.

Zwei brisante Gesetze hat die Regierung noch vor der parlamentarischen Sommerpause auf den Weg gebracht. Die Rente mit 63, die ab dem 1. Juli 2014 ihre Geltung hat, sowie der flächendeckende Mindestlohn in Deutschland, der ab dem 1. Januar 2015 in Kraft tritt, haben für allerhand Gesprächsstoff hierzulande gesorgt. Die Bürger in Deutschland nehmen beide Entscheidungen mit Wohlwollen zur Kenntnis, denn laut ARD-Deutschlandtrends stimmen 88 Prozent für die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns.

Mindestlohn bringt zusätzliche Steuereinnahmen – Firmenpleiten als Risiko

Dieser könnte laut Arbeitsmarktforscher auch einen positiven Nebeneffekt haben. Laut aktuellen Berechnungen könnten die öffentlichen Haushalte pro Jahr um zwei bis drei Milliarden Euro entlastet werden, da Niedriglöhner nicht mehr finanziell unterstützt werden müssen. Zudem kann man mit höheren Einnahmen bei der Einkommensteuer rechnen, allerdings werden Rückgänge bei den Abgaben durch Unternehmen durch die erhöhten Personalkosten erwartet.

Etwas Brisanz besitzt die Einführung bei möglichen Firmenpleiten, die man in Kauf nimmt. Laut SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann haben “Billilohn-Firmen in der Zukunft in der Tat keine Berechtigung” (TV Sendung Maybritt Illner). Allerdings sind manche Kleinunternehmen auf die niedrigen Stundenlöhne angewiesen, um überhaupt existieren zu können. Ein objektiven Stand konnte man an dieser Stelle nicht ermitteln, zumal Ausnahmen nur für Jugendliche, Langzeitarbeitslose und Praktikanten gemacht werden dürfen.

Bild:Mindestlohn in Deutschland von barockschloss, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Mindestlohn bringt zusätzliche Steuereinnahmen – Firmenpleiten als Risiko

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!