FSV Mainz 05: Andreas Bjelland von Twente Enschede eine interessante Option

4. Juli 2014 - 07:43 - keine Kommentare

Mit Daniel Bronsinski konnte der FSV Mainz 05 in den vergangenen Tagen den ersten Neuzugang vermelden. Aktuell sollchen sich die Verantwortlichen mit Andreas Bjelland von Twente Enschede beschäftigen, der vor allem in der Innenverteidigung zum Einsatz kommt.

Im Hinblick auf die anstehende Qualifikation in der Europa League möchten die Verantwortlichen am 31. Juli 2014 die möglichst stärkste Mannschaft ins Rennen schicken, um sich mit der Gruppenphase zu belohnen. Bis dato müssten eigentlich alle Wunschspieler an Bord sein und auch schon die ein oder andere Trainingseinheit absolviert haben. Dementsprechend besteht Handlungsbedarf auf einigen Positionen.

Andreas Bjelland von Twente Enschede eine interessante Option

Mit Daniel Brosinski konnte man einen der besten Außenverteidiger der 2. Liga in der zurückliegenden Spielzeit verpflichten und damit eine wichtige Lücke schließen, dies Pospech mit seinem Abschied hinterlassen hat. Desweiteren sucht man noch einen erfahrenen Innenverteidiger, der Bo Svensson ersetzen soll. Das Augenmerk fällt da auf einen Landsmann von Trainer Kasper Hjulmand – Andreas Bjelland von Twente Enschede. Der 25jährige dänische Nationalspieler hat sich bereits in den Fokus mehrerer Vereine gespielt, gilt als Innenverteidiger mit einer modernen Spielweise und guten Spieleröffnung. Beides würde im System der Mainzer gut zur Geltung kommen. Als Ablösesumme sind rund drei Millionen Euro im Gespräch, die bei Andreas Bjelland gut angelegt sind.

Bild: FSV Mainz 05 von Markus Unger, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: FSV Mainz 05: Andreas Bjelland von Twente Enschede eine interessante Option

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!