Wimbledon 2014: Tim Pütz und Benjamin Becker hoffen

25. Juni 2014 - 11:26 - keine Kommentare

Benjamin Becker

Gestern haben die deutschen Damen fast geschlossen die 2. Runde der All England Championships in Wimledon erreicht (live bei Sky im Fernsehen). Am heutigen Mittwoch sind mit Tim Pütz und Benjamin Becker die Überraschungen bei den Herren im Einsatz, stehen aber vor großen Herausforderungen.

Am gestrigen Dienstag haben die drei deutschen Top-Damen erwartungsgemäß die 2. Runde in Wimbledon erreicht. Sabine Lisicki, Andrea Petkovic und Angelique Kerber setzten sich gegen ihre Gegnerinnen durch und hatten keine Probleme. Die kommenden Aufgaben werden mit Sicherheit schwieriger werden, allerdings hinterließen allesamt einen guten Eindruck auf Rasen, auf dem sich insbesondere Vorjahresfinalistin Sabine Lisicki wohlfühlt.

Wimbledon 2014: Tim Pütz und Benjamin Becker hoffen

Am heutigen Mittwoch stehen Tim Pütz und Benjamin Becker vor schwierigen Aufgaben. Pütz, der mit dem Erreichen der 2. Runde in Wimbledon den größten Erfolg in seiner Karriere feiern konnte, bekommt es mit Fabio Fagnini zu tun. Der Italiener ist an Nummer 16 bei den All England Championships gesetzt und Favorit in diesem Duell. Auf Benjamin Becker wartet Oleksandr Dolgopolov aus der Ukraine, der als gesetzte Nummer 21 in das Turnier gegangen ist. Können beide deutsche Tennis-Asse ihr volles Können abrufen, wäre ein Weiterkommen realistisch.

Die Partien in Wimbledon werden live bei Sky im Fernsehen ab 12.30 Uhr übertragen.

Bild:Benjamin Becker von Si robi, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Wimbledon 2014: Tim Pütz und Benjamin Becker hoffen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!