Ägypten: Ex-Präsident Husni Mubarak erleidet Herzanfall

20. Juni 2012 - 07:58 - keine Kommentare

Der ägyptische Ex-Staatspräsident Husni Mubarak hat gestern einen Herzanfall erlitten und wurde unmittelbar daraufhin ins Krankenhaus gebracht. Der 84jährige wurde ins Koma versetzt, um ihn künstlich am Leben zu erhalten. Meldungen, wonach Mubarak bereits klinisch tot sei, wurden umgehend dementiert.

Bereits seit mehreren Tagen wird in Ägypten über den Gesundheitszustand von Ex-Präsident Husni Mubarak spekuliert. Unbestätigten Meldungen zufolge, soll er bereits vor zehn Tagen einen ersten Herzstillstand erlitten haben. Gestern wurden in diesem Zusammenhang weitere Details bekannt, als der zu lebenslanger Haft verurteilte Mubarak in das Militärkrankenhaus im Stadtteil Maadi gebracht wurde.

Ex-Präsident Husni Mubarak erleidet Herzanfall

Erste Meldungen, wonach der Ex-Staatspräsident bereits klinisch tot sei, wurden umgehend dementiert. Vielmehr hätte Mubarak einen Herzstillstand erlitten, konnte aber anschließend wiederbelebt werden. Außerdem hätte sich in seinem Gehirn ein Blutgerinsel gebildet und der Zustand sei kritisch, ließ man die Öffentlichkeit wissen. Aktuell wurde der 84jährige ins Koma versetzt, um ihn künstlich am Leben zu erhalten.

Während dessen mehren sich die Proteste im Land über die vermeintlich Sonderbehandlung von Mubarak. Die wenigen Details, die bislang veröffentlicht wurden, geben derzeit viel Raum für Spekulationen.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Ägypten: Ex-Präsident Husni Mubarak erleidet Herzanfall

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!