Straßenschlachten in Barcelona mit 28 Festnahmen

29. Mai 2014 - 07:49 - 1 Kommentar

Protest Barcelona

Bereits in der dritten Nacht in Folge ist es in der spanischen Metropole zu Straßenschlachten zwischen der Polizei und Demonstranten gekommen, die gegen die Räumung eines Hauses protestierten. Dabei wurden Barrikaden errichtet und Müllcontainer angezündet. Die Polizei vermeldet 28 Festnahmen in diesem Zusammenhang.

Am zurückliegenden Montag wurde Stadtteil Sants von Barcelona ein Haus von den Beamten geräumt, dass ursprünglich den städtischen Verkehrsbetrieben (TMB) gehört. Allerdings war dieses Gebäude bereits seit 17 Jahren besetzt gewesen und ist jetzt Gegenstand von massiven Protesten. Die Hausbesetzer erhielten jetzt schon in der dritten Nacht in Folge Unterstützung von Sympathisanten, die sich in der Nacht wiederholt Straßenschlachten mit der Polizei lieferten.

Straßenschlachten in Barcelona mit 28 Festnahmen

Auch in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurden Barrikaden erreicht, Mülltonnen angezündet sowie Flaschen und Steine auf die Polizei geworfen. Die Beamten erhielten deshalb schon Unterstützung von der spanischen Nationalpolizei und konnten am Morgen 28 Festnahmen vermelden. Allerdings haben die Proteste mittlerweile auch auf kleinere umliegende Städte in der Umgebung von Barcelona übergegriffen. Die Proteste scheinen noch längst nicht beendet zu sein.

Bild:Protest Barcelona von gusvahe, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Straßenschlachten in Barcelona mit 28 Festnahmen

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von Michael am 29. Mai 2014 - 15:55 Uhr

immer schön gegen das Volk. Keiner hat das Recht Menschen zu regieren.

Hinterlasse eine Meinung zu: Straßenschlachten in Barcelona mit 28 Festnahmen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!