Giro d’Italia 2014: 13. Etappe von Fossano nach Rivarolo Canavese über 157 km

23. Mai 2014 - 08:27 - keine Kommentare

Auf der 13. Etappe des Giro d’Italia 2014, der live im Fernsehen und als Live-Stream im Internet übertragen wird, führt der Weg von Fossano nach Rivarolo Canavese über 157 Kilometer und das Profil der Strecke ist äußerst flach. Nach dem schweren Zeitfahren von gestern, das überraschend Rigoberto Uran vom Team Omega Pharma-Quickstep für sich entscheiden konnte, werden die Sprinter wohl wieder in den Fokus rücken.

Eigentlich hatten beim gestrigen ersten Einzelzeitfahren beim Giro d’Italia 2014 viele Beobachter damit gerechnet, dass Cadel Evans das Rosa Trikot des Gesamtführenden in dieser Disziplin verteidigen und seinen Vorsprung vor den schweren Alpenetappen ausbauen könnte. Allerdings machte Rigoberto Uran vom Team Omega Pharma-Quickstep dem australischen Altmeister einen Strich durch die Rechnung und zauberte ein vorzügliches Rennen auf den Asphalt. Mit einem Vorsprung von 1:17 auf Diego Ulissi und 1:37 auf Cadel Evans entschied der Kolumbianer die Etappe für sich und sicherte sich das Rosa Trikot.

13. Etappe von Fossano nach Rivarolo Canavese über 157 km

Auf der heutigen 13. Etappe des Giro d’Italia 2014 können die Klassementfahrer etwas verschnaufen. Das Profil der Strecke von Fossano nach Rivarolo Canavese über 157 Kilometer ist äußerst flach, so dass Ausreißergruppen ihr Glück versuchen werden. Bislang konnte das Feld allerdings alle Gruppen stellen und für eine Sprintankunft sorgen.

Die 13. Etappe des Giro d’Italia 2014 wird live bei Eurosport übertragen. Unter http://www.eurosportplayer.de/ kann man auch den passenden Live-Stream nutzen, allerdings ist dieser kostenpflichtig.

Bild: Giro d’Italia von denismenchov08, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Giro d’Italia 2014: 13. Etappe von Fossano nach Rivarolo Canavese über 157 km

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!