Eintracht Frankfurt: Makoto Hasebe vom 1. FC Nürnberg ein Thema

21. Mai 2014 - 13:34 - keine Kommentare

Mit Thomas Schaaf hat Eintracht Frankfurt am heutigen Mittwoch einen neuen Trainer präsentiert und somit können die Personalplanungen an Geschwindigkeite aufnehmen. Unter anderem hat man Makoto Hasebe vom 1. FC Nürnberg im Blick, der Pirmin Schwegler im defensiven Mittelfeld ersetzen könnte.

Die vorerst wichtigste Personalie konnten die Verantwortlichen von Eintracht Frankfurt unter Dach und Fach bringen. Mit Thomas Schaaf präsentieren die Hessen einen Trainer, der mit dem SV Werder Bremen Bundesligageschichte geschrieben hat. Nun beginnt für beide Seiten ein neues Kapitel, das durchaus erfolgsversprechend sein kann. Mit der Verpflichtung von Schaaf kann man nun auch die wichtigen Personalfragen angehen, unter anderem der Verbleib von Sebastian Jung beziehungsweise eine mögliche Verpflichtung von Joselu.

Eintracht Frankfurt:  Makoto Hasebe vom 1. FC Nürnberg ein Thema

Vor allem im defensiven Mittelfeld muss die Eintracht nach dem Abschied von Sebastian Rode (FC Bayern München) und Pirmin Schwegler (TSG Hoffenheim) aktiv werden. Dafür hat man unter anderem Makoto Hasebe vom 1. FC Nürnberg ins Auge gefasst, der erst in der Winterpause vom VfL Wolfsburg zum Club gewechselt war. Sein volles Leistungsvermögen konnte der Japaner nicht abrufen, war allerdings nicht abgeneigt den Abstieg auch mit dem Team im kommenden Jahr zu reparieren. Mit Eintracht Frankfurt ergibt sich jetzt womöglich eine neue Option, die nicht uninteressant für Hasebe ist. Die rund 1,5 Millionen Euro an Ablöse wären von den Hessen locker zu stemmen.

Bild:Eintracht Frankfurt von Tab59, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Eintracht Frankfurt: Makoto Hasebe vom 1. FC Nürnberg ein Thema

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!