Thomas de Maizière: Innenminister erwartet 200.000 Asylbewerber

18. Mai 2014 - 08:25 - 1 Kommentar

Eine Woche vor der Europawahl hat sich Innenminister Thomas de Maizière einem Interview mit “welt.de” gestellt und darin unter anderem seine umstrittenen Asylpläne gerechtfertig. Der Minister rechnet bei der aktuellen Entwicklung mit rund 200.000 Asylbewerbern, dabei sind Krisen in Europa beziehungsweise Afrika nicht inbegriffen. Abschiebehaft und Wiedereinreisesperren sollen die Zahl in Zukunft aber deutlich reduzieren.

Die Europawahl wird in vielen europäischen Ländern auch eine Plattform für eurokritische Parteien werden. In Großbritannien wie in Frankreich, wo die Front National sogar als Wahlsieger prognostiziert wird, gibt es bereits eine breite Front gegen die EU. Hierzulande gewinnt die Alternative für Deutschland immer mehr an Popularität – können die etablierten Parteien noch bei den Wählern punkten. In einem Interview mit “welt.de” positioniert sich Thomas de Maizière deutlich gegenüber der AfD: “Und mich stört, wenn Parteien – wie zum Beispiel die AfD – deutsche und europäische Interessen gegeneinander ausspielen. Die AfD betreibt ein Bubenstück mit einfachen Antworten, von denen sie selbst genau weiß, dass man sie so nicht geben kann.”

Thomas de Maizière: Innenminister erwartet 200.000 Asylbewerber

Einen besonderes Thema, dass gerade auch der Alternative für Deutschland im Wahlkampf gerne angesprochen wird, ist die deutsche Asylpolitik. Derzeit rechnet man nach Angaben von Thomas de Maizière mit rund 200.000 Asylbewerbern im Jahr 2014 und darin sind mögliche wirtschaftliche beziehungsweise politische Krisen in Europa oder Afrika nicht inbegriffen. Deshalb strebt der Innenminister mit seinen Plänen eine Reform der aktuellen Politik an. Abschiebehaft und Wiedereinreisesperren sollen die Zahl in Zukunft aber deutlich reduzieren. “Unser Land ist einer liberalen, humanitären Flüchtlingspolitik verpflichtet. Wir nehmen diejenigen auf, die Not leiden. Denen, die nicht verfolgt sind und trotzdem kommen, müssen wir aber sagen: Für euch gibt es hier keinen Aufenthaltsstatus. Wir müssen genauso gegen die vorgehen, die das Asylrecht missbrauchen.” nimmt de Maizière gegenüber “welt.de” Stellung.

Bild: Thomas de Maizière von boellstiftung, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Thomas de Maizière: Innenminister erwartet 200.000 Asylbewerber

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von Gerd Taddicken am 18. Mai 2014 - 21:17 Uhr

Guten Tag!

Die Menschen und Parteien, welche momentan an der Regierung sind, tun so, als wenn sie hier in Deutschland das Sagen haben, weil sie glauben, das Wissen mit Löffeln gegessen zu haben.

Andere Meinungen werden auf viele Arten tot gemacht. Haben wir kein Recht mehr, unsere Ansichten vorzutragen, sind wir hier in der DDR? Im übrigen ist die AfD genau so für das Recht auf Asyl wie Herr Maizière und Co. Es geht um die, welche nicht verfolgt werden. Und das haben die Etablierten schon begriffen, denn auch der Innenminister ist für Abschiebung etc. Hat er vielleicht bei uns AfD’lern abgekupfert?

Letztendlich geht es um etwas ganz anderes: Den Machterhalt. Daran krallen sich CDUSPDGrüne gewaltig fest. Sie haben bei der FDP schon gesehen, was ein Auszug aus dem Bundestag an finanziellen Einbußen bedeutet. Mächtige, egal welcher Couleur, haben noch nie freiwillig verzichtet! Sie setzen alle Mittel ein. Sachbeschädigungen in großem Stil an Wahlplakaten, Körpverletzungen, Androhungen von ,Besuchen’ durch die Antifa, bewusste Falschinformationen, Polemik, Totschlagargumente und was es sonst noch gibt.

Sogar ,Der Spiegel’ hat am 14._Mai 2014 die Umfrage-Ergebnisse zur EU-Wahl ,gefälscht’. Die AfD wurde mit sechs Prozent bei ,Den Sonstigen’ versteckt = 12 Prozent. Dazu noch eine blasses Grau – damit es leicht überlesen werden konnte. Und die FDP am Ende in knallgelb mit vier Prozent, oder waren es nur drei?

Was soll Churchill gesagt haben: Traue nur der eigenen Statistik, die du selbst gefälscht hast. So arbeiten die vom Club Political Correctness – auch das Politbüro in Berlin!

Viele Grüße und einen schönen Sonntagabend.

Gerd Taddicken

Link von Borlife.de = http://www.borlife.de/33511-thomas-de-maiziere-innenminister-erwartet-200-000-asylbewerber

2014-05-18, Sonntag, ca. 21.17 h

+++

Hinterlasse eine Meinung zu: Thomas de Maizière: Innenminister erwartet 200.000 Asylbewerber

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!