Sing meinen Song auf Vox mit Xavier Naidoo, Sarah Connor, Sasha und Andreas Gabalier

6. Mai 2014 - 19:24 - 2 Kommentare

Sing meinen Song auf Vox mit Xavier Naidoo, Sarah Connor, Sasha und Andreas Gabalier

In der dritten Runde von „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ stehen auf Vox die mundartlichen Lieder des „Volks-Rock’n-Rollers“ aus Österreich, Andreas Gabalier, im Fokus: Seine sechs Kolleginnen und Kollegen versuchen, den volksmusikalischen Melodien ihre eigene Note zu verleihen.

Bei Vox wird es bei „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ rustikal: Rockröhre Sandra Nasic, Soulsänger Xavier Naidoo, Jazzer Roger Cicero, R’n’B-Talent Sarah Connor, Singer-Songwriter Gregor Meyle und Pop-Star Sasha müssen in Ausgabe drei die Lieder von Andreas Gabalier intonieren und sie für sich umarbeiten – aus volkstümlichen Melodien werden somit Swing-Nummern, Rock’n-Roll-Einlagen, gefühlvolle Balladen und mitreißende Pop-Songs. Und der ursprüngliche Interpret vergießt sogar Tränen, als Hauptinitiator Xavier Naidoo „Amoi seg‘ ma uns wieder“ auf seine ganz eigene Weise darbietet.

Sing meinen Song: Xavier Naidoo rührt Andreas Gabalier zu Tränen

Das Lied von Andreas Gabalier hat einen besonderen Hintergrund: Der österreichische „Volks-Rock’n-Roller“ hat es für seinen Vater und seine Schwester, die beide verstarben, geschrieben und die Version, die Xavier Naidoo nun bei „Sing meinen Song“ vorbereitet hat, lässt die Stimmung im südafrikanischen Gesangscamp melancholisch werden. Sarah Connor muss nun auf ihre Art versuchen, mit dem beschwingten Hit „Zuckerpuppen“ wieder für gute Laune zu sorgen.

Sandra Nasic will mit „Home Sweet Home“ in eine gänzlich eigene Richtung gehen: Sie hat den Song stark abgeändert und nur die Lyrics stehen gelassen und hofft nun, mit diesem sowohl mutigen als auch potentiell gefährlichen Schritt doch Andreas Gabaliers Nerv zu treffen. Auch Gregor Meyle hat sich ein persönliches Lied vom Österreicher ausgesucht: Er singt „So liab hob i Di“, das eigentlich für Andreas‘ Ex-Freundin geschrieben wurde.

Sieben Stars covern auf Vox gegenseitig ihre Lieder

Roger Cicero macht aus „I sing a Liad für di“ ein passendes und dazu noch swingendes Jazz-Stück und Sasha geht mit „You’re Just Bein’ You“ auf Nummer Sicher: Er fühlt sich dem Dialekt des Österreichers nicht gewachsen und entsprechend wird sein Cover-Song etwas sehr Eigenständiges, das vom Original stark abweicht und doch wiedererkennbar sein wird.
„Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“, für das Xavier Naidoo, Sarah Connor, Sandra Nasic, Gregor Meyle, Sasha, Andreas Gabalier und Roger Cicero in insgesamt sieben Ausgaben die Lieder von einem von ihnen covern, wird in seiner dritten Ausgabe am Dienstag, den 06. Mai 2014 um 20.15 Uhr auf Vox zu sehen sein – die CD mit den schönsten Coversongs der Sendung steht bereits in den Startlöchern.

Bild: © VOX/Stefan Menne

Sing meinen Song auf Vox mit Xavier Naidoo, Sarah Connor, Sasha und Andreas Gabalier , 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Kommentare zu Sing meinen Song auf Vox mit Xavier Naidoo, Sarah Connor, Sasha und Andreas Gabalier

Zu diesem Beitrag gibt es 2 Kommentare.

von David am 6. Mai 2014 - 22:38 Uhr

Tolle Lieder mega gesungen weiter so Tolle Sendung

von Inge Lena Neumann am 7. Mai 2014 - 15:07 Uhr

Hallo,
dies ist die beste und herrlichste Musiksendung seit langem, sehr gute Musiker, herrliche Typen, die man jetzt auch mal von einer anderen Seite kennenlernt, eine wunderbar entspannte und gefühlvolle Stimmung, ein tolles Konzept, bitte, bittte weitermachen.

Hinterlasse eine Meinung zu: Sing meinen Song auf Vox mit Xavier Naidoo, Sarah Connor, Sasha und Andreas Gabalier

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!