Champions League: 1:0-Niederlage bei Real Madrid – FC Bayern München vor schwerer Aufgabe im Halbfinal-Rückspiel

24. April 2014 - 06:09 - keine Kommentare

Der FC Bayern München hat im Hinspiel der Champions League eine 0:1-Niederlage bei Real Madrid erlitten. Dabei besaß der Bundesligist zwar deutlich mehr Spielanteile, schaffte es jedoch nur selten sich zwingende Torchancen herauszuarbeiten.

Im Halbfinale der Champions League hatten sich bereits am Dienstag Atlético Madrid und der FC Chelsea London 0:0 getrennt. Auch die zweite Begegnung in der Vorschlussrunde bot kein Torfestival, obwohl zwei der offensivstärksten Mannschaften Europas aufeinander trafen. Nach einem intensiven Spiel, welches vom amtierenden Sieger der europäischen Königsklasse über weite Strecken dominiert wurde, ging Real Madrid mit 1:0 als Sieger vom Platz. Den einzigen Treffer des Tages erzielte der französische Nationalstürmer Karim Benzema bereits in der 19. Spielminute. Auf der anderen Seite zeigten sich die Bayern zwar erneut dominant, doch gegen das Abwehrbollwerk der Spanier schaffte es die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola nur selten, sich zwingende Torchancen zu erspielen.

72 Prozent Ballbesitz in der ersten Halbzeit

Von Beginn an dominierte der FC Bayern das Geschehen im Santiago Bernabeu, während Real sich zuerst einmal auf die Verteidigung konzentrierte und frühestens ab der Mittelinie den Gegner attackierte. Trotzdem zeigte sich auch die individuelle Klasse der Madrilenen im Konterspiel. In der 19. Minute leitete Cristiano Ronaldo mit einem Steilpass auf Fabio Coentrao das erste Tor ein. Der Linksverteidiger enteilte der Verteidigung des deutschen Rekordmeisters und musste den Ball nur noch für Karim Benzema auflegen, der aus Nahdistanz die Führung erzielte. Zwar besaßen die Bayern in der ersten Halbzeit 72 Prozent Ballbesitz, doch die größeren Chancen erspielte sich der Gastgeber.

Bereits wenige Momente nach der Führung kam Ronaldo zum Kopfball, doch dieser wurde von Manuel Neuer pariert. In der 26. Minute hatte der Portugiese nach einem weiteren Konter das sichere 2:0 auf dem Fuß, doch der beste Torschütze der laufenden Champions-League-Saison schoss den Ball deutlich über den Kasten. Auch der Argentinier Ángel Di Maria kam noch zu einer weiteren guten Tormöglichkeit, welche der Mittelfeldspieler jedoch vergab. Auf der Gegenseite wurden die wenigen Schüsse der Bayern zumeist von der vielbeinigen Real-Abwehr abgeblockt oder vom sicheren Schlussmann Iker Casillas entschärft.

Bayern vor schwerer Aufgabe im Rückspiel

Auch der zweite Durchgang begann mit einem leichten Übergewicht für den Gastgeber, denn Ronaldo kam nach einem Querschläger von David Alaba und einem weiteren gefährlichen Konter jeweils zum Abschluss, wobei Neuer erneut auf dem Posten war. Auf der Gegenseite besaß Mario Götze die größte Chance des FCB in der zweiten Halbzeit, doch sein Schuss aus Nahdistanz parierte Iker Casillas glänzend. In der Nachspielzeit forderten die Bayern einen Elfmeter nach einem vermeintlichen Foul von Xabi Alonso an den eingewechselten Thomas Müller, doch der souveräne Schiedsrichter Howard Webb ließ die Partie weiterlaufen und pfiff wenige Sekunden später ab. Insgesamt zeigten die Bayern sich im Strafraum wenig gefährlich, so sorgten zum Beispiel selbst mehr als ein Dutzend Eckbälle für wenig Gefahr.

Nun steht der deutsche Rekordmeister vor einer schweren Aufgabe, denn die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola will unbedingt den Titel in der Champions League verteidigen. Bereits am kommenden Dienstag treffen die beiden Teams in der Allianz Arena im Rückspiel erneut aufeinander.

Bild:Real Madrid von Jan S0L0, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Champions League: 1:0-Niederlage bei Real Madrid – FC Bayern München vor schwerer Aufgabe im Halbfinal-Rückspiel

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!