1. FC Nürnberg: Trainer Gertjan Verbeek entlassen

23. April 2014 - 10:48 - keine Kommentare

Drei Spieltage vor Ende der Fußball-Bundesliga kommt es zu einer weiteren Trainerentlassung in dieser Saison. Der 1. FC Nürnberg, der aktuell den 17. Tabellenplatz belegt, hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem Trainer Gertjan Verbeek getrennt.

Acht der letzten neun Spiele hat der 1. FC Nürnberg in der Fußball-Bundesliga verloren und dabei teilweise desaströse Auftritte hingelegt. Noch zu Beginn der Rückrunde hatte sich die Mannschaft gefangen und aus dem Tabellenkeller gearbeitet, doch mittlerweile stehen die Franken mit 26 Punkten auf dem 17. Tabellenplatz und weisen bereits fünf Zähler Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz auf. In den letzten drei Partien tritt Nürnberg beim FSV Mainz 05, gegen Hannover 96 und beim FC Schalke 04 an. Trainer Gertjan Verbeek wird diese Begegnungen jedoch nicht mehr als Verantwortlicher der Mannschaft miterleben, denn der Niederländer wurde heute von den Franken mit sofortiger Wirkung entlassen.

Verbeek nach sieben Monaten wieder entlassen

Der 51-Jährige hatte erst am 22. Oktober des vergangenen Jahres übernommen, nach dem zwei Wochen zuvor Michael Wiesinger entlassen wurde. In 22 Spielen beim 1. FC Nürnberg holte Verbeek lediglich fünf Siege sowie fünf Unentschieden bei zwölf Niederlagen. Nun zogen die Verantwortlichen des Vereins die Reißleine und entschieden sich für eine Entlassung des Trainers. Martin Bader, Sportvorstand des Bundesligisten, wird auf der vereinseigenen Homepage mit folgenden Worten zitiert: „Wir sind der Überzeugung, dass wir mit dieser Entscheidung noch einmal etwas freisetzen können.“

Bis zum Saisonende wird nun das bisherige U23-Trainerteam, welches aus Roger Prinzen und Marek Mintal besteht, die Mannschaft übernehmen. „Roger kennt die Mannschaft gut und hat schon bewiesen, dass er dem Team in einer schweren Situation schnell helfen kann“, teilte Bader weiterhin mit. Marek Mintal zählt zu den jüngeren Vereinslegenden des 1. FC Nürnberg, denn der Slowake erzielte in 208 Spielen 75 Treffer für die Franken. Der mittlerweile 36-Jährige, der damals den Spitznamen das ‘‘Phantom‘‘ trug, soll nun bei dem in die Krise geratenen Bundesligisten noch einmal das Ruder gemeinsam mit Roger Prinzen herumreißen. Ob dies gelingt, darf bereits am Samstag um 15:30 Uhr erstmals beobachtet werden. Dann tritt der 1. FC Nürnberg beim FSV Mainz 05 an.

Bild:1. FC Nürnberg von Markus Unger, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: 1. FC Nürnberg: Trainer Gertjan Verbeek entlassen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!