Autoball-EM 2012: Gewinner ist Giovanni Zarellla aus Italien

3. Juni 2012 - 08:46 - keine Kommentare

Gestern Abend wurde die Autoball-Europameisterschaft 2012 wieder zum bestimmenden TV-Event. In Köln duellieren sich acht Teilnehmer, um am Ende Giovanni Zarellla aus Italien als Sieger küren zu können. Er behielt im Finale mit 2:1 über Stefan Raab die Oberhand.

Eine Woche vor dem Start der Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine rief TV Total erneut zur Autoball-EM. Wie vor jedem Fußball-Event in dieser Größenordnung messen sich die unterschiedlichen Nationen beim Autoball und wieder einmal hatte sich ein buntes Teilnehmerfeld ergeben. Deutschland: Stefan Raab, Italien: Giovanni Zarellla, Irland: Joey Kelly, Portugal: Manuel Cortez, England: Ross Antony, Österreich: Christian Clerici, Niederlande: Harry Wijnvoord und Türkei: Eko Fresh kämpften um die Krone in Europa.

Gewinner ist Giovanni Zarellla aus Italien

Schon während der Gruppenphase kristallierte sich heraus, dass an Giovanni Zarellla kein Weg vorbeiführen würde. Souverän absolvierte er alle Spiele und kam mit neun Punkten ins Halbfinale, in dem er dann Joe Kelly keine Chance ließ. Im zweiten Halbfinale demontierte Stefan Raab den Österreicher Christian Clerici mit 6:2 und so kam es zum erneuten Aufeinandertreffen der Giganten.

Wie schon bei der Autoball-WM vor zwei Jahren hatte jedoch Giovanni Zarellla im Finale mit 2:1 das glücklichere Ende für sich und kann sich nun Autoball-Europameister 2012 nennen.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Autoball-EM 2012: Gewinner ist Giovanni Zarellla aus Italien

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!