1. FC Nürnberg: Josip Drmic auch beim FC Schalke 04 im Gespräch

18. April 2014 - 11:31 - keine Kommentare

Mit 16 Toren in der laufenden Spielzeit der Fußball-Bundesliga hat der Schweizer Josip Drmic das Aufsehen einiger großer Vereine erregt. Nun soll sich auch der FC Schalke 04 um die Dienste des Stürmers vom 1. FC Nürnberg bemühen.

Der 1. FC Nürnberg steckt mittendrin im Abstiegskampf, denn aktuell stehen die Franken mit 26 Punkten auf dem 17. Tabellenplatz. Dies würde am Saisonende den direkten Abstieg bedeuten, doch noch sind vier Spieltage in der Fußball-Bundesliga zu absolvieren. Trotz dieser sportlichen Talfahrt beim 1. FC Nürnberg hat sich Stürmer Josip Drmic in das Rampenlicht gespielt. Der 21-Jährige erzielte bereits 16 Treffer in der Bundesliga und legte drei weitere Tore auf. Der Schweizer überzeugt durch seine Lauffreudigkeit, eine hervorragende Technik und einen sicheren Abschluss. Durch diese Qualitäten sind auch größere Vereine auf Josip Drmic aufmerksam geworden und so sollen unter anderem der FC Arsenal London, Borussia Mönchengladbach und Bayer 04 Leverkusen sich um die Dienste des Schweizers bemühen. Nun soll auch der FC Schalke 04 in den Poker um den quirligen Angreifer eingestiegen sein.

Schalke auf Stürmersuche

Die Gelsenkirchener stehen derzeit auf dem dritten Rang in der Fußball-Bundesliga und bei aktuell sieben Punkten Vorsprung auf Tabellenplatz vier und noch vier ausstehende Spielen ist eine erneute Teilnahme an der Champions League fast gesichert. Allerdings hat Starstürmer Klaas-Jan Huntelaar seinen Vertrag beim FC Schalke 04, der im Sommer 2015 ausläuft, trotz eines lukrativen Angebots noch nicht verlängert. Der Niederländer will die Weltmeisterschaft in diesem Jahr abwarten und erst danach eine Entscheidung über seine Zukunft treffen. Deshalb sind die Verantwortlichen des Bundesligisten bereits auf der Suche nach einer Alternative, falls Huntelaar den Verein verlassen sollte.

Dabei könnte Josip Drmic eine hervorragende Alternative darstellen. Der Schweizer kann nicht nur auf der Mittelstürmerposition agieren, sondern überzeugt auch auf dem linken und rechten Flügel mit guten Leistungen. Somit könnte er im System des FC Schalke, der zumeist nur mit einer Sturmspitze agiert, auch dann zu Spielzeiten kommen, wenn Huntelaar in der kommenden Saison weiterhin für den Bundesligisten auf Torejagd gehen sollte. Denn schließlich steht auch ein Abgang von Julian Draxler, der vom FC Arsenal London umworben wird, im Raum. Hinzu kommt, dass Drmic im Falle eines Abstiegs des 1. FC Nürnberg den Verein für eine Ablösesumme von lediglich 4,5 Millionen Euro verlassen kann.

Drmic: Klassenerhalt und WM im Fokus

Der Schweizer selbst ließ bisher lediglich verlauten, dass er in der kommenden Saison nicht in der 2. Bundesliga spielen wolle. Doch selbst falls dem 1. FC Nürnberg der Klassenerhalt gelingen sollte, gilt ein Abgang von Drmic als sicher. In diesem Fall würde die Ablösesumme aber frei ausgehandelt werden und so dürften finanzstarke Vereine wie der FC Schalke 04, aber auch der FC Arsenal London Vorteile im Poker um den 21-Jährigen besitzen. Der Stürmer selbst wolle sich vorerst auf das Ziel Klassenerhalt mit seinem aktuellen Arbeitgeber sowie auf die Weltmeisterschaft mit der Schweizer Nationalmannschaft konzentrieren. Somit dürfte eine Entscheidung um seine Zukunft erst in einigen Wochen fallen.

Bild:1. FC Nürnberg von Markus Unger, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: 1. FC Nürnberg: Josip Drmic auch beim FC Schalke 04 im Gespräch

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!