Clasico 2014: FC Barcelona – Real Madrid im Finale der Copa del Rey

16. April 2014 - 19:07 - keine Kommentare

Im Finale des spanischen Pokalwettbewerbs, der Copa del Rey, kommt es heute zum Clasico. In Valencia stehen sich der FC Barcelona und Real Madrid gegenüber. Während die Katalanen die voraussichtlich letzte Chance auf einen Titel in dieser Saison nutzen wollen, blickt der Dauerrivale bereits auf das Halbfinale in der Champions League gegen den FC Bayern München.

Vier Punkte liegt der FC Barcelona in der Primera División hinter dem Tabellenführer Atlético Madrid, der die Katalanen außerdem in zwei brisanten Duellen im Viertelfinale der europäischen Königsklasse ausschaltete. Zwar treffen die beiden Teams am letzten Spieltag der Liga noch einmal aufeinander, doch benötigt Barca noch einen weiteren Ausrutscher der Mannschaft von Trainer Diego Simeone sowie einen Punktverlust von Real Madrid, um rechnerisch doch noch die Meisterschaft erringen zu können. Der Dauerrivale des FC Barcelona liegt in der Tabelle einen Punkt vor den Katalanen, ist aber noch in allen drei Wettbewerben vertreten. Für Real-Trainer Carlo Ancelotti ist das heutige Spiel auch schon wichtig in Hinblick auf die beiden Duelle mit dem FC Bayern München in der Champions League.

Real will Selbstvertrauen für Bayern-Spiele tanken

Der 54-Jährige glaubt, dass die Mannschaft, die das spanische Pokalfinale für sich entscheidet, eine große Portion Selbstvertrauen für den Saisonendspurt tanken wird. Allerdings muss der Italiener heute ohne seinen Superstar Cristiano Ronaldo auskommen, denn der Portugiese fällt mit Kniebeschwerden aus. Im Tor stehen wird Iker Casillas, der wie auch in der Champions League den Vorzug vor Diego López erhält. Nach der 0:2-Niederlage bei Borussia Dortmund in der vergangen Woche, bei der Real nur knapp eine Verlängerung nach dem 3:0-Hinspielerfolg umging, fand das Team am Samstag den Weg zurück in die Erfolgsspur. Gegen UD Almeria gewannen die Madrilenen mit 4:0 und eroberten so den zweiten Tabellenplatz.

Während Real theoretisch noch drei Titel gewinnen kann, scheint für den FC Barcelona das heutige Endspiel die letzte realistische Chance auf einen Silberpokal in dieser Saison darzustellen. Allerdings müssen die Katalanen erneut ihre Innenverteidigung umbauen, denn Gerard Pique fällt wegen einer Rippenverletzung aus und Carles Puyol wird sich aufgrund von Kniebeschwerden vorerst auf der Ersatzbank wiederfinden. Deshalb muss neben Javier Mascherano, der eigentlich gelernter Mittelfeldspieler ist, Marc Bartra auflaufen, obwohl der 23-Jährige aufgrund einer Muskelverletzung angeschlagen ist. Hinzu kommt, dass Victor Valdes mit einem Kreuzbandriss noch mehrere Monate ausfällt und somit Jose Manuel Pinto erneut den Stammtorwart ersetzen muss.

Läuft Messi im Clasico wieder zur Höchstform auf?

Das Zünglein an der Waage könnte im Finale der Copa del Rey erneut Lionel Messi sein. Der Argentinier hat im bisherigen Saisonverlauf in der Primera División für die Katalanen in 26 Spielen 25 Tore erzielt, doch trotzdem läuft der 26-Jährige seiner überragenden Form der letzten Jahre hinterher. Dies galt allerdings nicht für den letzten Clasico in der Liga, den der FC Barcelona mit 4:3 für sich entschied. Überragender Akteur damals war Messi, der mit drei Toren und einer Vorlage seiner Mannschaft drei Punkte rettete. Sollte der Argentinier auch am heutigen Abend zur Höchstform auflaufen, so könnte der FC Barcelona zumindest noch einen Titel in dieser Saison einfahren.

Das Finale der Copa del Rey zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid, welches laola1.tv im Live-Stream kostenfrei überträgt, wird um 21:30 Uhr angepfiffen.

Bild:Lionel Messi von globalite, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Clasico 2014: FC Barcelona – Real Madrid im Finale der Copa del Rey

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!