VfB Stuttgart: Kommt Florian Klein von Red Bull Salzburg?

13. April 2014 - 07:50 - keine Kommentare

Gestern verpasste der VfB Stuttgart einen Riesenschritt zum Klassenerhalt, dennoch hofft man natürlich im Schwabenland. Sollte dieser gelingen, wäre Florian Klein von Red Bull Salzburg ein Kandidat für die rechte Abwehrseite. Der 27jährige wäre ablösefrei und könnte endlich die erhoffte Konstanz auf diese Position bringen.

Am gestrigen Nachmittag hatte es lange Zeit so ausgesehen, als wenn der VfB Stuttgart wichtige drei Punkte bei Borussia Mönchengladbach entführen könnte. Man war dem Tabellenvierten in fast allen Belangen überlegen und verpasste nur die zahlreichen Chancen zu nutzen. Um so größer war natürlich die Enttäuschung, als Arango in der 89. Minute den Ausgleich für die “Fohlen” erzielte. Angesichts des schweren Restprogramms mit dem FC Schalke 04, Hannover 96, VfL Wolfsburg und FC Bayern München muss man mehr Abgebrühtheit vor dem Tor an den Tag legen.

VfB Stuttgart: Kommt Florian Klein von Red Bull Salzburg?

Sollte der Klassenerhalt am Ende gelingen, wird der Kader mit Sicherheit auch ein anderes Gesicht erhalten. Eigentlich hatte man gehofft mit diesem Team um die Europa League spielen zu können. Wie groß diese Fehleinschätzung ist, muss man aktuell erfahren. Zudem wird mit Ibrahima Traore ein Leistungsträger den Verein verlassen, der ebenfalls ersetzt werden muss. Auf dem Zettel hat der VfB deshalb Florian Klein von Red Bull Salzburg, der vorwiegend als rechter Verteidiger zum Einsatz kommt. Der 27jährige konnte mit Salzburg internationale Erfahrungen sammeln und spielt defensiv sehr konstant. Da Klein ablösefrei zu haben wäre, müsste die Stuttgart auch nicht tief in die Tasche greifen.

Bild:VfB Stuttgart von Markus Unger, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: VfB Stuttgart: Kommt Florian Klein von Red Bull Salzburg?

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!