PKW-Maut: Einführung 2016 mit Kosten bis zu 100 Euro

11. April 2014 - 08:07 - keine Kommentare

Aus einem Bericht der “Bild”-Zeitung geht hervor, dass die Einführung der PKW-Maut am 1.Januar 2016 geplant ist. Die Kosten für die Maut können in der Spitze bis zu 100 Euro betragen, allerdings gibt es Ausnahmen für Elektroautos und Fahrzeuge von Behinderten. Weiterhin plant Verkehrsminister Dobrindt Rabatte für schadstoffarme Fahrzeuge.

Die PKW-Maut gehört zu den meist umstrittensten politischen Themen hierzulande. In einer Autofahrernation wie Deutschland wird eine weitere Gebühr natürlich besonders kritisch gesehen, aber die Regierung hatte in diesem Zusammenhang entsprechende Entlastungen für die Fahrzeugführer versprochen. Am heutigen Freitag wurden erste Details zu Einführung der Maut belannt.

PKW-Maut: Einführung 2016 mit Kosten bis zu 100 Euro

Laut einem Bericht der “Bild”-Zeitung ist die Einführung der flächendeckenden PKW-Maut in Deutschland für den 1. Januar 2016 geplant. Dabei sind in der Summe drei unterschiedliche Modelle in Form von Vignetten für unterschiedliche Zeiträume vorgesehen, die in der Spitze bis zu 100 Euro im Jahr kosten sollen. Die genaue Berechnung und die entsprechende Verrechnung mit der Kfz-Steuer ist bislang noch nicht bekannt. Dafür soll es aber mit Elektroautos und Fahrzeuge von Behinderten Ausnahmen geben, zudem sind Rabatte für schadstoffarme Autos geplant. Konkrete Pläne zum vollen Umfang der Maut sollen im Sommer von Verkehrsminister Dobrindt vorgestellt werden.

Bild:Autobahn von Oberau-Online, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: PKW-Maut: Einführung 2016 mit Kosten bis zu 100 Euro

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!