The Guilty auf Vox mit Katherine Kelly und Darren Boyd

5. April 2014 - 19:22 - keine Kommentare

The Guilty

Vox zeigt mit „The Guilty“ ein dreiteiliges, britisches Krimi-Drama: Ein kleiner Junge verschwindet spurlos und wird fünf Jahre später tot aufgefunden. Die Ermittlerin Maggie blickt hinter die idyllische Vorstadtfassade seiner Eltern und muss versuchen, ihre eigene Familie vor Leid zu schützen.

Der vierjährige Callum Reid (Daniel Runacres-Grundstrom) ist in „The Guilty“ auf einmal verschwunden: Eben spielte er noch mit anderen Kindern in einem kleinen Vorort, während die Eltern ein Grillfest veranstalteten. Durch einen Streit geriet das Barbecue zur Schlägerei und plötzlich ist der Junge unauffindbar – fünf Jahre später wird seine Leiche gefunden. Seine Eltern Claire (Katherine Kelly) und Daniel Reid (Darren Boyd), die bislang an eine Entführung glaubten und deren Leben sich nur um das Finden ihres Sohnes drehte, werden mit der schrecklichen Gewissheit konfrontiert, dass Callum kurz nach seinem Verschwinden ermordet wurde. Detective Chief Inspector Maggie Brand (Tamsin Greig) übernimmt die Ermittlungen.

The Guilty: Britisches Krimi-Drama mit Tamsin Greig

DCI Brand muss tief in der Geschichte der Familie graben – Callum ist mehrmals bereits weggelaufen – und entdeckt, dass die Vorstadtidylle nicht so freundlich ist, wie angenommen. Auch kommen mehrere Personen in Betracht, die dem Jungen etwas angetan haben könnten, was schwer auf Maggie lastet, denn bei ihrem eigenen Sohn wurde Autismus diagnostiziert und ihr persönliches Schicksal könnte ihre Ermittlungen gefährden. Auf dem schweren Weg zur Wahrheit warten zudem etliche falsche Fährten, Abzweigungen und Sackgassen auf die Polizistin.

Hauptdarstellerin Tamsin Greig ist in Großbritannien in erster Linie für ihre komischen Rollen in den Comedy-Serien „Black Books“, „Green Wing“ und „Episodes“ bekannt, für „The Guilty“ übernahm sie die fordernde Rolle einer Ermittlerin, die zwischen der Wahrheit, ihrer Arbeit, ihren persönlichen Gefühlen und ihrer Familie steht. In der Mischung aus Familiendrama und Krimi-Story kann sie sich auf neue Art entfalten, während vor allem die ungewöhnliche Auflösung des von ITV produzierten Dreiteilers die Zuschauer überraschen wird.

Binge-Watching: Vox zeigt komplette Miniserie am Samstag

Seitdem auch in Deutschland Fernsehserien vermehrt auf DVD oder Blu-ray, in Sets und Boxen oder in einem Rutsch per Stream im Internet gesehen werden, hat sich der Begriff des „Binge Watching“ durchgesetzt und auch die Fernsehsender sind auf diesen Zug aufgesprungen: Nach mehreren Folgen von Comedy-Serien wie „Scrubs“ oder „How I Met Your Mother“ auf Pro7, nach ganzen Staffeln von „Game of Thrones“ an drei Abenden nacheinander auf RTL 2, hat nun auch Vox ein Publikum für diese Art des TV-Genusses gefunden und zeigt nach „Der Anwalt des Teufels“ nun die nächste Miniserie.

Die drei Folgen der ITV-Serie „The Guilty“ werden auf Vox anstelle der bislang am Samstag üblichen, vierstündigen Dokumentationen am 05. April 2014 hintereinander ab 20.15 Uhr zu sehen sein.

Bild: (c) Vox

 
Tags:
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: The Guilty auf Vox mit Katherine Kelly und Darren Boyd

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!