Eiskunstlauf-WM 2014 in Saitama: Aliona Savchenko und Robin Szolkowy holen Gold

27. März 2014 - 07:36 - keine Kommentare

Aliona Savchenko

Bei der Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 2014 in Saitama (Japan) haben Aliona Savchenko und Robin Szolkowy einen versöhnlichen Abschluss ihrer Karriere erreicht. Mit dem fünften WM-Titel sicherten sie sich einen Platz in den Geschichtsbüchern.

Die Freude über den fünften Titel bei Weltmeisterschaft war Aliona Savchenko und Robin Szolkowy anzusehen. Mit der „Nussknacker”-Kür von Tschaikowsky gewann das Paar in diesem Jahr vor dem russischen Duo Xenia Stolbowa und Fedor Klimow sowie Meagan Duhamel und Eric Radford aus Kanada. Eine Revance für die Olympischen Winterspiele 2014 fiel hingegen aus, da die Gewinner Tatjana Wolossoschar und Maxim Trankow aus Russland auf eine Teilnahme verzichtet hatten.

Eiskunstlauf-WM 2014 in Saitama: Aliona Savchenko und Robin Szolkowy holen Gold

Mit diesem Erfolg wird das erfolgreichste Paar der deutschen Eiskunstlaufgeschichte ihre Karriere beenden. Die bittere Enttäuschung über den verpassten Olympiasieg in Sotschi ist Aliona Savchenko und Robin Szolkowy immer noch anzumerken. Eine großartige Karriere mit zahlreichen Titel bleibt auf ihre Weise ein Stück unvollendet. Aliona Savchenko wird nun ab der kommenden Saison versuchen das große Ziel von einem Olympiasieg 2018 zu verwirklichen.

Bild:Aliona Savchenko von Queen Yuna, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Eiskunstlauf-WM 2014 in Saitama: Aliona Savchenko und Robin Szolkowy holen Gold

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!