Clasico 2014: FC Barcelona meldet sich dank Lionel Messi im Titelrennen zurück

24. März 2014 - 06:04 - keine Kommentare

Real Madrid hat einen herben Rückschlag im Kampf um den Titel in der Primera División hinnehmen müssen. Im Heimspiel gegen den FC Barcelona verlor die Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti mit 3:4. Überragender Akteur auf dem Platz war wieder einmal Lionel Messi, der einen Hattrick erzielte.

Der FC Barcelona hat sich im Titelrennen der spanischen Liga zurückgemeldet. Bereits mit 1:2 und 2:3 lagen die Katalanen im Auswärtsspiel bei Real Madrid zurück, doch letztendlich setzte sich das Team um Superstar Lionel Messi mit 4:3 durch. Der Argentinier bewies einmal mehr seine Klasse, erzielte einen Hattrick und legte außerdem den ersten Treffer durch Iniesta auf. Das Schiedsrichtergespann hatte auch in diesem Clasico eine schwierige Aufgabe zu bewältigen. Viele strittige Situationen sorgten dafür, dass das Spiel auch in den kommenden Tagen noch für Gesprächsstoff sorge wird.

Elfmeter sorgen für Diskussionen

Schon in der siebten Minute war der FC Barcelona durch Andrés Iniesta nach starker Vorarbeit von Lionel Messi in Führung gegangen. Doch Karim Benzema drehte die Partie für die Gastgeber mit einem Doppelschlag, wobei beide Tore jeweils von Ángel di María vorgelegt wurden. Bereits vor dem Halbzeitpfiff schlugen die Katalanen noch einmal zurück, als Lionel Messi nach Doppelpass mit Neymar Real-Torhüter Diego López überwinden konnte. Zuvor vergab Benzema zwei weitere Torchancen leichtfertig und somit gingen beide Mannschaften mit einem Unentschieden in die Kabine.

Im zweiten Durchgang sollte besonders das Schiedsrichtergespann im Mittelpunkt stehen. Nach 56 Minuten brachte Javier Mascherano den Portugiesen Cristiano Ronaldo zu Boden, wobei das Foulspiel außerhalb des Strafraums stattfand. Dies übersahen die Unparteiischen aber und so konnte der Weltfußballer des vergangenen Jahres den Strafstoß zur 3:2-Führung verwandeln. Lediglich sieben Minuten später erhielt auch der FC Barcelona einen Elfmeter. Zwar lag eine Berührung beim Zweikampf zwischen Sergio Ramos und Neymar vor, doch wurde dieser eher vom brasilianischen Stürmer als vom Spanier gesucht. Auch in diesem Fall lag das Schiedsrichtergespann falsch und entschied auf Elfmeter, welchen Lionel Messi gewohnt sicher verwandelte. Außerdem wurde Ramos aufgrund dieser angeblichen Notbremse vom Platz gestellt.

Titelkampf in Spanien bleibt spannend

In Überzahl zog der FC Barcelona, der im ersten Durchgang durch das starke Pressing der Gastgeber oftmals unter Druck geriet, sein gewohntes Spiel auf. Besonders die zentrale Mittelfeldachse der Katalanen um Iniesta und Xavi bot eine starke Vorstellung. Allerdings musste erneut ein Elfmeter herhalten, um den Siegtreffer herzustellen. Dieses Mal wurde Iniesta von seinem Landsmann Xabi Alonso im Strafraum gelegt. Die Unparteiischen entschieden zu Recht auf Strafstoß, welcher einmal mehr souverän von Lionel Messi verwandelt wurde. Letztendlich siegte der FC Barcelona glücklich, aber nicht unverdient, denn mit zunehmender Spielzeit konnten die Katalanen dem Spiel ihren Stempel aufdrängen.

In der Liga bleibt die Situation somit spannend. An der Tabellenspitze steht nun Atlético Madrid, welches wie der Stadtkonkurrent 70 Punkte auf dem Konto hat, aber den besseren direkten Vergleich auf seiner Seite hat. Auf dem dritten Platz mit lediglich einem Zähler Rückstand folgt der FC Barcelona. Bereits unter der Woche folgt der nächste Spieltag in der Primera División, wobei die drei Topteams am Mittwoch im Einsatz sind.

Bild:Lionel Messi von globalite, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Clasico 2014: FC Barcelona meldet sich dank Lionel Messi im Titelrennen zurück

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!