Immobilien-Wahnsinn – Wird Wohnen zum Luxus? Dokumentation auf Vox

22. März 2014 - 19:17 - keine Kommentare

Immobilien-Wahnsinn – Wird Wohnen zum Luxus - Dokumentation auf Vox

Der Wohnungsmarkt ist einem ständigen Wechsel unterworfen, derzeit jedoch scheinen die Preise für Mietwohnungen und Eigenheime zu explodieren. Die vierstündige Spiegel-TV-Reportage „Immobilienwahnsinn – Wird Wohnen zum Luxus?“ wird auf Vox das finanzielle und soziale Problem, aber auch alternative und individuelle Lösungsansätze vorstellen.

Besonders in Großstädten wird Wohnraum problematisch: Nicht mehr nur die besten Gegenden und größten und besonders ausgestatteten Wohnungen und Häuser werden mit enormen Miet- und Kaufpreisen belegt, mittlerweile werden die kleinsten Buden in den entlegensten Bezirken für viel Geld feilgeboten. Die Vox-Dokumentation „Immobilienwahnsinn“ fragt daher „Wird Wohnen zum Luxus?“ und zeigt einige der erstaunlichsten Entwicklungen zwischen dem beliebten Hamburg und dem immer schon teuren München, dem aufkommenden Köln und dem stark in den Preisen ansteigenden Berlin – Neumieter müssen schon mit einer 20- bis 30-prozentigen Steigerung der Mietpreise im Vergleich zu alteingesessenen Bewohnern rechnen.

Immobilienwahnsinn: Spiegel TV Reportage zu teuren Mieten

Wohnungen sind teuer: Ob zur Miete oder als Eigentum, wer ausreichend Platz für sich und seine Familie benötigt oder nach einer guten Investition zur Bündelung der Finanzen sucht, wird viel Geld hinlegen müssen – Geld, das sich immer weniger Menschen leisten können. In „Immobilienwahnsinn – Wird Wohnen zum Luxus?“ werden Alternativen aufgezeigt, die aus der Not eine Tugend machen. Eine Dorfgemeinschaft etwa lebt und entscheidet gemeinsam, baut Nahrungsmittel selber an und verwertet alte Zirkuswagen als Wohnraum. Andere finden sich in einem Mehrgenerationen-Haus zusammen, nutzen lehrstehende Gebäude in ihren Tätigkeiten als Hauswächter oder ziehen auf den Campingplatz.

Teil des aktuellen Problems mit Wohnungen und Häusern ist aber nicht nur die stetig steigende Nachfrage in urbanen Regionen, sondern auch die Spekulation mit Immobilien: Investoren und Firmen kaufen ganze Häuserblocks auf, vertreiben die ansässigen Mieter auf unterschiedliche Arten und versuchen, die Wertanlagen gewinnbringend, mit und ohne Renovierungen, zu verkaufen. Auf diese Weise steigen die Mietpreise und eine Vielzahl von ehemaligen Mietern muss sich neue Bleiben suchen.

Vox-Dokumentation fragt „Wird Wohnen zum Luxus?“

Die Spiegel-TV-Reportage besucht Familien beim Hausbau, begleitet Makler, die Zwei-Millionen-Häuser verkaufen wollen, und berichtet von kreativen Wohnlösungen, die sich dem Problem auf ganz eigene Weise annehmen. Hierzu kommen Prof. Christine Hannemann als Wohnsoziologin, der Geschäftsführer des Berliner Mietervereins Reiner Wild, die Hauswirtschaftsmeisterin und Moderatorin Yvonne Willicks und der Investmentmakler und zweite Vorsitzende des Immobilienverbands Deutschland (IVD), Jürgen Michael Schick als Experten zu Wort.

„Immobilien-Wahnsinn – Wird Wohnen zum Luxus?“ wird am Samstag, den 22. März 2014 um 20.15 Uhr auf Vox gesendet.

Bild: VOX/Spiegel TV

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Immobilien-Wahnsinn – Wird Wohnen zum Luxus? Dokumentation auf Vox

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!