1. FC Kaiserslautern: 1. FC Köln und Hertha BSC mit Interesse an Simon Zoller

20. März 2014 - 07:23 - keine Kommentare

Sollte der Aufstieg des 1. FC Kaiserslautern in dieser Saison nicht gelingen, droht schon frühzeitig der Abgang von Torjäger Simon Zoller. Der 1. FC Köln und auch Hertha BSC sollen sich mit dem besten Torschützen der Roten Teufel beschäftigen.

Nach dem etwas enttäuschenden 0:0 gegen den 1. FC Köln am vergangenen Montag sind die Aufstiegschancen des 1. FC Kaiserslautern nicht wirklich gestiegen. Mit vier Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz liegt das Ziel aber noch immer im Bereich des Möglichen, aber dafür muss am kommenden Sonntag unbedingt ein Sieg beim 1860 München erfolgen.

1. FC Köln und Hertha BSC mit Interesse an Simon Zoller

Sollte man das sportliche Ziel verpassen, droht im Sommer der Abgang von Leistungsträger Simon Zoller. Dieser hatte sich auf Anhieb in der Mannschaft durchsetzen können nach seinem Wechsel vom VfL Osnabrück zu den Roten Teufeln. Mit seiner Schnelligkeit und seiner Abschlussstärke ist er immer noch der Hoffnungsträger bei den Fans, wenn es um den Aufstieg in die 1. Liga geht. Mit elf Treffer gehört er zu den gefährlichsten Stürmern des Unterhauses und hat sich längst in die Notizbücher anderer Vereine gespielt.

Unter anderem sollen sich Hertha BSC und der 1. FC Köln mit Zoller beschäftigen, dem im Winter ein Angebot vom FC Fulham aus der Premier League vorlag. Etwas unter drei Millionen Euro sollen die Briten geboten haben, womit alle Anwärter tief in die Tasche greifen müssten, um den Stürmer zu verpflichten.

Bild:1. FC Kaiserslautern von hmb-web, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: 1. FC Kaiserslautern: 1. FC Köln und Hertha BSC mit Interesse an Simon Zoller

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!